Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Fünfte Fahndung nach Dynamo-Randalierern: Vier Gesuchte stellen sich
Dresden Polizeiticker

Fünfte Fahndung nach Dynamo-Randalierern: Vier Gesuchte stellen sich

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 23.11.2021
Dynamo-Fans und Polizisten gerieten am 16. Mai in Dresden aneinander.
Dynamo-Fans und Polizisten gerieten am 16. Mai in Dresden aneinander. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung des fünften Fahndungsaufrufs im Zusammenhang mit dem Ausschreitungen rund um das Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion am 16. Mai haben sich vier der Gesuchten gemeldet.

Wie die Polizei mitteilt, stellten sich die zwei 19 und der 29 Jahre alten Männer sowie eine 21-Jährige selbst. Ihnen wie auch den weiteren 16 gesuchten Personen wird unter anderem schwerer Landfriedensbruch vorgeworfen.

Diese Personen werden noch gesucht

Mit der inzwischen fünften Öffentlichkeitsfahndung im Zusammenhang mit den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 am Rudolf-Harbig-Stadion wird nach 13 weiteren Verdächtigen gefahndet.

Die Ausschreitungen im Mai fanden nach dem Heimspiel des damaligen Drittligisten Dynamo Dresden gegen Türkgücü München statt. Wegen der Corona-Pandemie war kein Publikum im Rudolf-Harbig-Stadion erlaubt, jedoch fanden sich im nahe gelegenen Großen Garten mehrere tausend Menschen zusammen, um den Aufstieg der Dresdner in die 2. Bundesliga zu feiern. Noch während des Spiels griffen gewaltbereite Fans die Polizisten massiv mit Pyrotechnik an

Hinweise nimmt die Polizei unter ( 0351) 483 22 33 oder hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen.

Von fkä mit dpa