Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Fackelwurf auf A 4: Stadionverbot für neun HSV-Fans auf dem Weg nach Dresden
Dresden Polizeiticker Fackelwurf auf A 4: Stadionverbot für neun HSV-Fans auf dem Weg nach Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 19.09.2018
Eine angezündete Bengalfackel – so eine warf der HSV-Fan aus dem Auto und handelte sich damit Stadionverbot ein. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Den Sieg des HSV gegen Dynamo Dresden bekamen diese Hamburger Fans am Dienstag nicht live zu sehen. Die neun Fußballanhänger hatte sich in einem Kleinbus auf den Weg nach Dresden gemacht. Während der Fahrt schmiss ein Insasse am Dreieck Dresden-West einen angezündeten Bengalo aus dem Fenster auf die rechte Fahrspur der A 4. Ein dort fahrender Lkw musste auf den Standstreifen ausweichen. Die Bundespolizei hatte das Manöver mitbekommen und stoppte den Bus. Im Fahrzeug fand sich weitere Pyrotechnik und eine kleine Menge Betäubungsmittel. Der mutmaßliche Fackelwerfer – ein 24-Jähriger – muss sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Gegen einen 37-Jährigen wird wegen Besitzes von Betäubungsmitteln und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. Alle neun erhielten für das Spiel Stadionverbot.

Von fkä