Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Einbruch ins Grüne Gewölbe Dresden – Soko „Epaulette“ fahndet auch an den Feiertagen
Dresden Polizeiticker Einbruch ins Grüne Gewölbe Dresden – Soko „Epaulette“ fahndet auch an den Feiertagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 20.12.2019
Polizisten verlassen das Grüner Gewölbe, aus dem unbekannte Täter zahlreiche Juwelen gestohlen hatten. Quelle: Grünes Gewölbe/Polizeidirektion Dresden/dpa
Anzeige
Dresden

Am 1. Weihnachtsfeiertag wird der spektakuläre Einbruch ins Grüne Gewölbe in Dresden genau einen Monat her sein. Die Täter sind weiterhin nicht gefasst, die Beute – historische Juwelen von unschätzbarem Wert – bleibt verschwunden.

Diese Juwelen wurden aus dem Grünen Gewölbe gestohlen

Anzeige
Die Juwelendiebe von Dresden haben beim spektakulären Einbruch ins Grüne Gewölbe drei Schmuckgarnituren mit fast 100 Teilen gestohlen. Der Chef des Museums spricht vom „Staatsschatz des 18. Jahrhunderts“. Der Wert der Stücke ist laut Experten unschätzbar.

Die Soko „Epaulette“ ermittelt weiterhin auf Hochtouren und wird auch über die Feiertage im Einsatz sein. Bisher sind laut Ermittlern 1.100 Hinweise eingegangen, davon 414 über das extra eingerichtete Online-Hinweisportal. Kriminaltechniker sicherten an den drei Tatorten – am angezündeten Stromverteiler, im Grünen Gewölbe selbst und in der Tiefgarage, in der das erste Fluchtauto ausbrannte – mehr als 700 Spuren. Sie werden derzeit noch ausgewertet.

Straßenbahn-Nutzer als mögliche Zeugen gesucht

Außerdem haben die Ermittler bislang gut 50 Zeugen vernommen. Dabei handele es sich in erster Linie um Anwohner der Tatorte, Hinweisgeber und die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes des Grünen Gewölbes. Eine heiße Spur blieb bislang aus.

Die Dresdner Verkehrsbetriebe werden ab Montag bis 30. Dezember auch im Fahrgastfernsehen auf die laufende Fahndung aufmerksam machen. In den Fokus rücken Hinweise zum Fluchtfahrzeug, einem hellen Audi A6 Baujahr 2006 mit dunklem Dach. Gesucht werden Bahnfahrer, denen der Wagen möglicherweise in der Nacht vom 24. zum 25. November aufgefallen ist.

Zeugen können sich per Hinweisportal oder unter (0351) 483 22 33 an die Polizei wenden.

Mehr zum Einbruch ins Grüne Gewölbe

Der Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe sorgt in Dresden auch weiterhin für Fassungslosigkeit. Noch immer fehlt jede Spur von den Tätern. Die Sonderkommission „Epaulette“ ermittelt auf Hochtouren.

Grünes Gewölbe: Die Diebe stahlen weniger als befürchtet

Nach dem Juwelendiebstahl: Der Kollateralschaden in der Tiefgarage

Ein Dresdner jagt die Einbrecher vom Grünen Gewölbe

Chronologie – so lief der Einbruch ins Grüne Gewölbe in nur wenigen Minuten ab

Polizei veröffentlicht Foto vom Fluchtauto

Juwelendiebstahl aus Grünem Gewölbe: Gab es eine Sicherheitslücke?

Zeitung: Spuren vom Dresdner Juwelendiebstahl führen zum Berliner Clanmilieu

Von fkä