Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dynamo Dresden gegen Wehen Wiesbaden – Polizei identifiziert Böllerwerfer
Dresden Polizeiticker Dynamo Dresden gegen Wehen Wiesbaden – Polizei identifiziert Böllerwerfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:31 28.11.2019
Torhüter Lukas Watkowiak von Wehen Wiesbaden hatte nach der Explosion Probleme mit dem Ohr. Quelle: Dennis Hetzschold
Anzeige
Dresden

Beim Fußballspiel von Dynamo Dresden gegen den SV Wehen Wiesbaden am 8. November im Rudolf-Harbig-Stadion ist der Torhüter der Gäste von einem Böller leicht verletzt worden. Die Dresdner Polizei glaubt nun, den Täter gefunden zu haben.

Ein 18-Jähriger soll den Knallkörper aufs Spielfeld geworfen haben. Er muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Unmittelbar nach der Aktion hatten anwesende Dynamo-Fans einen 23-Jährigen an die Security übergeben. Er war offenbar nicht am Wurf beteiligt.

Gästekeeper Lukas Watkowiak hatte nach der Explosion Probleme mit dem Ohr. Das Spiel war kurz unterbrochen worden. Letztlich gewann Dynamo Dresden mit 1:0.

Von fkä

Weil sie mit illegalen Tricks am Stau auf der Fetscherstraße in Dresden vorbeirauschen wollte, hat eine Jaguarfahrerin einen Senior umgefahren. Nun bekam sie die Quittung.

28.11.2019

Zu dem Unfall, bei dem am Dienstag in Dresden ein Laster und eine Straßenbahn zusammengestoßen waren, sucht die Polizei nun Zeugen. Interessant sei insbesondere die Ampelschaltung.

27.11.2019

Am frühen Dienstagnachmittag ist es auf der Königsbrücker Straße zu einer Kollision gekommen. Eine Bahn der Linie 8 stieß mit einem Lkw zusammen. Die Strecke wurde gesperrt.

26.11.2019