Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dynamo-Fahndungsplakate gefälscht – Ermittlungen wegen übler Nachrede
Dresden Polizeiticker

Dynamo-Dresden--Fahndungsplakate gefälscht – Ermittlungen wegen übler Nachrede

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 27.06.2021
Enrico Lange leitet die Sonderkommission „Hauptallee“. Auch er war auf den Fakeplakaten zu sehen.
Enrico Lange leitet die Sonderkommission „Hauptallee“. Auch er war auf den Fakeplakaten zu sehen. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Im Umfeld des Dresdner Rudolf-Harbig-Stadions sind am Samstag gefälschte Fahndungsplakate aufgetaucht. Statt der Gewalttäter, die die Polizei seit Donnerstag öffentlich sucht, zeigten die Plakaten jedoch den sächsischen Innenminister, einen Pressesprecher der Dresdner Polizei, den Leiter der für die Fahndung zuständigen Sonderkommission „Hauptallee“ und 17 Beamte der Bereitschaftspolizei.

Die Polizei hängte insgesamt 27 Plakate an der Lennéstraße und drei an der Haltestelle Walpurgisstraße ab. Ermittelt wird wegen übler Nachrede und Verleumdung von Personen des politischen Lebens.

Nach den Randalen rund um den Dynamo-Aufstieg in die zweite Liga Mitte Mai, bei der 185 Polizisten verletzt worden waren, fahndete die Polizei seit Donnerstag öffentlich nach mehreren Rädelsführern. Sechs der Gesuchten hatten sich bereits kurz nach Veröffentlichung gestellt.

Von fkä