Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresdner quittiert Corona-Kritik in Supermarkt mit Nazi-Parole
Dresden Polizeiticker Dresdner quittiert Corona-Kritik in Supermarkt mit Nazi-Parole
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:49 22.03.2020
Symbolfoto Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden

Ein Dresdner hat Kritik an seinem Verhalten in Corona-Zeiten mit einer Nazi-Parole beantwortet. Der Mann wurde am Samstagabend in einem Supermarkt an der Löbtauer Straße gebeten, Abstand zu anderen zu halten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er reagierte jedoch mit verbalen Ausfälligkeiten, die er mit zwei „Sieg Heil“-Rufen beendete. Die Polizei ermittelt gegen den noch unbekannten Mann wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Von dpa

Im Stadtteil Nickern ist am Samstag eine 45-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Nach Angaben der Polizei hatte ihr Lebensgefährte mit einem Messer auf sie eingestochen. Der gemeinsame elfjährige Sohn war bei der Tat anwesend.

22.03.2020

Die Dresdner Polizei hat angekündigt, am Wochenende ihre Präsenz auf den Straßen zu erhöhen. Grund dafür sind vermehrte Verstöße gegen die neuen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

20.03.2020

Anfang März hat eine unbekannte Frau einen Mann gegen einen fahrenden Wagen gestoßen. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den beiden Personen sowie zum Sachverhalt machen können.

20.03.2020