Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresdnerin um 18 000 Euro betrogen
Dresden Polizeiticker

Dresdner Seniorin um 18 000 Euro betrogen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 15.11.2020
Einen großen Batzen Geld ergaunerten Telefonbetrüger von einer Dresdnerin (Symbolbild). Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Dresden

Telefonbetrüger haben eine Dresdnerin um 18 000 Euro geprellt. Die Täter riefen die 62-Jährige am Donnerstag an und gaben sich einer bekannten Masche folgend im Gespräch als Polizeibeamte aus. Angeblich habe die Tochter der Frau einen Verkehrsunfall verursacht und müsse deshalb ins Gefängnis. Wenn sie 39 000 Euro zahle, bräuchte die Tochter die Haftstrafe nicht antreten, machten die Betrüger der 62-Jährigen weis.

Da die Angerufene diese Summe nicht aufbringen konnte, erklärten sich die Ganoven mit einer Anzahlung einverstanden. Die Frau übergab schließlich 18 000 Euro an eine Botin, wie die Polizei am Wochenende mitteilte. Nun ermitteln die Beamten wegen Betruges.

Anzeige

Mit der gleichen Masche versuchten Telefonbetrüger, Geld von wenigstens drei weiteren Senioren in der Landeshauptstadt zu ergaunern. Diese sollten Beträge zwischen 31 000 Euro und 72 000 Euro zahlen. Doch alle Angerufenen witterten den Betrug und übergaben kein Geld.

Von ttr