Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizeieinsätze gegen Kriminalität in der Dresdner Neustadt
Dresden Polizeiticker

Dresdner Neustadt: Polizei im Großeinsatz gegen Kriminalität

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 03.08.2020
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Drogen, Körperverletzungen und illegaler Waffenbesitz: Die Polizei hat vergangenes Wochenende in der Dresdner Neustadt mehrere Einsätze durchgeführt, an denen 109 Polizisten beteiligt waren. Auch Kräfte der sächsischen Bereitschaftspolizei waren vor Ort. Insgesamt stellten die Polizisten 19 Strafanzeigen.

Am Freitag führten die Polizisten einen Einsatz zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität durch. Sie kontrollierten 61 Personen und fertigten im Ergebnis elf Strafanzeigen. Acht Männer müssen sich wegen des unerlaubten Besitzes von Drogen verantworten. Sie hatten kleinere Mengen Cannabis oder Crystal Meth einstecken.

Anzeige

Acht Strafanzeigen in den Nächten zum Samstag und Sonntag

Ein 13-Jähriger muss sich wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Die Polizisten fanden bei ihm ein Faustmesser. Außerdem erwischten die Einsatzkräfte zwei Männer, gegen die ein Haftbefehl bestand: Einer der Männer wurde einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Haftanstalt gebracht. Der andere konnte die Haft abwenden. Er hatte eine Strafe in Höhe von 100 Euro noch nicht bezahlt, beglich allerdings die geforderte Summe.

In den Nächten zum Samstag und zum Sonntag führte das Polizeirevier Nord ebenfalls Einsätze zur Kriminalitätsbekämpfung durch. Insgesamt stellten die Polizisten acht Strafanzeigen.

Lesen Sie auch: Trio attackiert Frau in Dresden – Polizei sucht Zeugen

Derzeit ermittelt die Polizei gegen einen 48-Jährigen, der auf dem Scheunevorplatz eine Musikbox aufgestellt hatte und die Straßen beschallte. Als die Polizisten den Mann ansprachen, beleidigte er sie.

Polizistin bei Festnahme verletzt

Des Weiteren muss sich ein 24-Jähriger wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. Er war auf dem Albertplatz mit einem E-Scooter unterwegs und wies bei anschließender Kontrolle durch die Polizei einen Alkoholwert von rund 0,7 Promille auf.

Auch ein 27-Jähriger muss sich verantworten, allerdings wegen Diebstahls mit Waffen sowie Körperverletzung. Er hatte auf der Alaunstraße einen Mann mit einem Messer bedroht und dessen Rucksack gestohlen. Einem Begleiter des Opfers gelang es, den Tatverdächtigen zu überwältigen und festzuhalten. Dabei verletzten sich beide Männer. Da sich der 26-jährige Täter gegen die Festnahme durch die Polizei wehrte, wurde auch eine Polizistin verletzt.

Zu guter Letzt gerieten am frühen Sonntagmorgen zwei Gruppen auf dem Scheunevorplatz in einen Streit, bei dem es wohl zu Handgreiflichkeiten kam. Die Polizisten ermitteln derzeit gegen vier Männer wegen Körperverletzung.

Von ffo