Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresdner Bundespolizei mit neuem Chef
Dresden Polizeiticker Dresdner Bundespolizei mit neuem Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 17.01.2019
Rico Reuschel. Quelle: Bundespolizei
Anzeige
Dresden

Die Bundespolizeiinspektion Dresden hat einen neuen Chef: Zum 7. Januar hat Rico Reuschel das Amt übernommen. Der 48-jährige Polizeidirektor verantwortet nun die bundespolizeilichen Aufgaben zwischen Riesa und Pirna, Freiberg und Bautzen. Dazu gehört auch der grenzüberschreitende Zugverkehr nach Tschechien und die Überwachung des Flughafens Dresden.

Reuschel stammt aus Dresden und lebt mit seiner Familie in Striesen. 2000 trat er der Bundespolizei, damals noch Bundesgrenzschutz heißend, bei und übernahm 2002 die Leitung der Inspektion Zittau Später leitete er die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Chemnitz und die dortige Einsatzstelle. Zwischen 2008 und 2016 koordinierte er die Geschicke der Bundespolizei in Mitteldeutschland für den Bereich Gefahrenabwehr. In der Bundestagsverwaltung war Reuschel als Fachreferent für den NSU-Untersuchungsausschuss tätig.

Anzeige

Zuletzt war der Dresdner als stellvertretender Referatsleiter für grenzpolizeiliche Aufgaben im Bundespolizeipräsidium Potsdam tätig. Nun ist der 48-Jährige zurück in Dresden. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in einer herausfordernden Zeit. Kompetenz im polizeilichen Handeln, transparenter Ansprechpartner für die Belange der Bürgerinnen und Bürger sowie die Fortführung der exzellenten, partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der Sächsischen Polizei sind meine Prioritäten“, kündigte er an.

Von fkä