Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Serie von Straftaten in Dresden aufgeklärt
Dresden Polizeiticker

Dresden: Serie von Straftaten aufgeklärt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 19.03.2021
Symbolbild.
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Mithilfe der Fährtenhündin Laura hat die Polizei Dresden Anfang November einen Serientäter festgenommen. Der 34-Jährige muss sich unter anderem wegen Diebstahls, Hehlerei, Sachbeschädigung, Computerbetrugs, Wohnungseinbruchs und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Zwischen Dezember 2019 und November 2020 soll er 34-Jährige überwiegend hochwertige Gegenstände im Stadtgebiet Dresden gestohlen haben, um sie „für sich zu behalten oder zu veräußern“, heißt es. Der mutmaßliche Täter war etwa in die Garderobe des Kantinenpersonals des Kreuzgymnasiums eingedrungen, hatte dort den Schlüssel eines Autos, EC-Karten, ein Handy und Bargeld gestohlen. Anschließend entwendete er den entsprechenden Pkw im Wert von rund 10.000 Euro.

Beschuldigter erheblich Vorbestraft

Zwei weitere Autos soll der Beschuldigte wenige Monate später vom Grundstück einer Seniorenwohnanlage im Stadtzentrum gestohlen haben. Dort war er eingebrochen und hatte die zwei passenden Schlüssel eingesackt. Der Wert der Dienstfahrzeuge beläuft sich auf rund 25 000 Euro. Kurze Zeit später soll der 34-Jährige eines der beiden Autos in Pirna vorsätzlich gegen einen Ampelmast gelenkt haben. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden, an der Ampelanlage ein Schaden von rund 4 500 Euro.

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nachdem er weitere Einbrüche, Betrügereien und Diebstähle begangen hatte, versuchte der Beschuldigte schlussendlich am 4. November 2020 in eine Bäckerei einzudringen. Eine Zeugin hatte den 34-Jährigen überrascht, der daraufhin flüchtete. „Er konnte zeitnah durch Einsatz von Fährtenhündin Laura der Dresdner Polizei in der Nähe des Tatorts aufgespürt und vorläufig festgenommen werden“, so die Staatsanwaltschaft weiter.

Fährtenhündin Laura spürte den Straftäter auf. Quelle: Staatsanwaltschaft Dresden

Der Beschuldigte kam in Untersuchungshaft und sitzt derzeit eine Freiheitsstrafe in andere Sache ab. Er ist bereits erheblich vorbestraft.

Von ffo