Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Straßenbahnfahrer aus Dresden soll iranisches Pärchen beleidigt haben
Dresden Polizeiticker

Dresden Rassismus im ÖPNV Straßenbahnfahrer beleidigt iranisches Paar

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 28.07.2020
Ein Straßenbahnfahrer aus Dresden hat ein iranisches Pärchen mutmaßlich rassistisch beleidigt (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Ein 64-jähriger Straßenbahnfahrer steht im Verdacht, am frühen Montagabend eine 21-jährige Iranerin und einen 26-jährigen Iraner rassistisch beleidigt zu haben. Bei den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) hat man Zweifel an diesen Vorwürfen.

Laut Polizei war das Pärchen in einer Straßenbahn der Linie 13 in Richtung Prohlis unterwegs. Zunächst soll der Bahnfahrer der Frau noch Avancen gemacht haben, indem er sich während der Fahrt zu ihr umgedreht und mit Luftküssen sein Interesse an ihr bekundet habe. Der Begleiter der 21-Jährigen will ihm mit Handzeichen zu verstehen gegeben haben, dies zu unterlassen. Der Fahrer der Straßenbahn soll daraufhin seine Kabinentür geöffnet und das Pärchen aufgrund seiner Herkunft beleidigt haben.

Anzeige

An der Haltestelle Lohrmannstraße ergriff das Paar die Flucht aus der Straßenbahn und informierte die Polizei über den Vorfall. Der Staatsschutz der Polizeidirektion Dresden hat daraufhin die weiteren Ermittlungen übernommen.

Bei den DVB warnt man vor einer Vorverurteilung. „Wir müssen die Ermittlungen des Staatsschutzes und der Staatsanwaltschaft abwarten“, sagte DVB-Sprecher Falk Lösch. Den Verkehrsbetrieben liegt inzwischen eine Stellungnahme des Straßenbahnfahrers vor. Sie und andere Hinweise scheinen die Vorwürfe gegen den Straßenbahnfahrer zu entkräften. „Den vorliegenden Verdacht können wir auf Basis der uns vorliegenden Informationen nicht bestätigen“, sagt Falk Lösch daher.

Von mb