Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei Dresden stellt vier Kilogramm Marihuana sicher
Dresden Polizeiticker

Dresden: Polizei stellt vier Kilogramm Marihuana sicher

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 27.01.2021
Symbolbild.
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Polizisten haben am Freitagabend in einer Wohnung an der Borsbergstraße im Dresdner Stadtteil Striesen rund vier Kilogramm Marihuana sichergestellt. Sie nahmen einen 29-Jährigen und einen 36-Jährigen fest. Der Mittdreißiger sitzt nun im Gefängnis.

Offenbar hatten die beiden Männer gesundheitliche Problem. Zeugen alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei. Den 29-Jährigen fanden die Polizisten vor der Wohnung, übergaben ihn wegen seines Zustandes an die Sanitäter.

Währenddessen randalierte der 36-Jähirge in der Wohnung. Weil er nicht auf die Polizisten reagierte, fixierten sie ihn. Dabei bemerkten die Einsatzkräfte mehrere Behälter, in denen sich wohl Marihuana befand.

Polizei Dresden: kein dringender Tatverdacht gegen 29-Jährigen

Beide Tatverdächtige standen augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen. Ein Test reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Nachdem die Polizei die Männer in medizinische Obhut gegeben hatte, ordnete die Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbefehl für die Wohnung an.

Neben den vier Kilogramm Marihuana fanden die Polizisten auch kleine Mengen Meth, Kokain und mehrere tausend Euro Bargeld.

Anders als beim 36-Jährigen bestand gegen den 29-Jährigen kein dringender Tatverdacht. Beide Männer müssen sich wegen unerlaubten Drogenhandel in nicht geringer Menge verantworten. Die Ermittlungen dauern an.

Von ffo