Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresden-Neustadt: Mehrere Passanten im Alaunpark ausgeraubt
Dresden Polizeiticker

Dresden-Neustadt: Mehrere Passanten im Alaunpark ausgeraubt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 12.09.2021
Das Foto zeigt den Dresdner Alaunpark im Dezember 2020.
Das Foto zeigt den Dresdner Alaunpark im Dezember 2020. Quelle: Jochen Leimert
Anzeige
Dresden

Gleich drei Fälle von Raub hat es am Wochenende im Alaunpark Dresden geben. Die Polizei gab als Täter jeweils Gruppen von Unbekannten an. Ob es sich immer um dieselben handelte, sei nicht sicher zu sagen, hieß es am Sonntag auf Anfrage der „Deutschen-Presse-Agentur“. Von insgesamt sieben Opfern erlitten vier Verletzungen. Alarmierte Sanitäter brachten einen 17-Jährigen in ein Krankenhaus.

Gemeinsam mit zwei anderen Jugendlichen war der 17-Jährige am Sonnabendnacht im Alaunpark unterwegs, als eine Gruppe die Drei angriff. Dabei schlugen und traten die Täter auf ihre Opfer ein, stahlen anschließend Portemonnaies und eine Jacke. Der Stehlwert beläuft sich auf rund 200 Euro. Auch die beiden anderen Jugendlichen erlitten Verletzungen. Allerdings nur leichte.

Schaden von rund 500 Euro

Am Tag zuvor hatte eine Gruppen von rund 20 Personen einen 14- und einen 15-Jährigen überfallen. Aus dem Mob heraus begannen zwei Täter, sich mit den Jugendlichen zu streiten. Anschließend schlugen die Räuber auf ihre Opfer ein. Die Täter rissen dem 15-Jährigen seine Umhängetasche vom Leib, in der sich seine EC-Karte und etwas Bargeld befand. Kurz darauf flüchteten die Täter. Trotz der Attacke blieben die beiden Jugendlichen unverletzt.

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ebenfalls am Freitag schlug eine Gruppe von bis zu 15 Personen auf zwei Männer im Alter von 19 und 20 Jahren ein und entriss ihnen ihre Musikboxen. Einer der Geschädigten erlitt dabei eine Gesichtsverletzung. Der Schaden beträgt rund 500 Euro.

Von ffo/dpa