Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Fünfte Öffentlichkeitsfahndung zu Ausschreitungen am Dynamo-Stadion beginnt
Dresden Polizeiticker

Dresden: Fünfte Öffentlichkeitsfahndung nach Dynamo-Ausschreitungen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 23.11.2021
Am 16. Mai 2021 kam es nach einem Dynamo-Spiel zu Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion.
Am 16. Mai 2021 kam es nach einem Dynamo-Spiel zu Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion. Quelle: dpa/Sebastian Kahnert
Anzeige
Dresden

Mit der inzwischen fünften Öffentlichkeitsfahndung im Zusammenhang mit den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 am Rudolf-Harbing-Stadion fahnden die Staatsanwaltschaft Dresden sowie die Polizeidirektion Dresden öffentlich nach 17 weiteren Tatverdächtigen.

Ihnen wird schwerer Landsfriedensbruch vorgeworfen. Die Personen stehen im Verdacht, maßgeblich an den Ausschreitungen beteiligt gewesen zu sein. Die meisten von ihnen sollen als Flaschen- oder Steinewerfen im Bereich der Lennéstraße und im Großen Garten in Erscheinung getreten sein.

Zwei Männer, sowie eine Frau haben sich im Zusammenhang mit der fünften Öffentlichkeitsfahndung bereits gestellt. Sie meldeten sich selbstständig in Polizeidienststellen.

17 Tatverdächtige werden gesucht

Mit der inzwischen fünften Öffentlichkeitsfahndung im Zusammenhang mit den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 am Rudolf-Harbig-Stadion wird nach 13 weiteren Verdächtigen gefahndet.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Dresden die Öffentlichkeitsfahndung angeordnet. Im Rahmen dieser werden auch Fahdnungsplakate in der Stadt verteilt.

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei hoffen auf Hinweise zur Identität der abgebildeten Personen. Diese nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 03514832233 oder der E-Mail-Adresse hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen.

Von EE