Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Versuchter Totschlag: Dresdner rammt Nachbarn Messer in den Rücken
Dresden Polizeiticker

Dresden Friedrichstadt: Messerangriff im Treppenhaus - Verdächtiger festgenommen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 18.09.2020
Die Polizei nahm den Verdächtigen vier Tage nach der Tat fest. Quelle: dpa/Friso Gentsch
Anzeige
Dresden

Nach mehrtägiger Flucht ist am Donnerstag ein 28-jähriger Dresdner festgenommen worden, der im Verdacht steht, einen Nachbarn mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Der Mann hatte laut Staatsanwaltschaft am Montagmorgen seinem unbewaffneten Opfer einmal in die Schulter und einmal in den Rücken gestochen – mit Tötungsvorsatz.

Vorausgegangen war dem Vorfall im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Wachsbleichstraße in der Friedstrichstraße ein Streit. Das 40 Jahre alte Opfer erlitt schwere Verletzungen. Unter anderem sei die Lunge perforiert gewesen. Eine Notoperation rettete dem Mann das Leben.

Anzeige
Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Der Tatverdächtige flüchtete nach dem Angriff, ohne sich um den Zustand des Opfers zu kümmern. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnte der 28-Jährige am Donnerstag festgenommen werden. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Von fkä