Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Es bleiben erhebliche Narben: Anklage nach Schlag mit Bierflasche
Dresden Polizeiticker

Dresden: Anklage nach Schlag mit Bierflasche vor Spätshop

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 06.07.2021
Die zerschnittene Oberlippe des Opfers musste aufwendig genäht werden (Symbolbild).
Die zerschnittene Oberlippe des Opfers musste aufwendig genäht werden (Symbolbild). Quelle: dpa/Stephan Jansen
Anzeige
Dresden

Die Oberlippe in Streifen geschnitten, starke Schmerzen und am Ende dauerhafte und schwer zu versteckende Narben im Gesicht: Das ist das traurige Resultat eines Schlags mit einer Bierflasche, den ein 31-Jähriger in Dresden einem anderen Mann ins Gesicht verpasst haben soll.

Der mutmaßliche Schläger wird nun in Dresden wegen schwerer Körperverletzung angeklagt. Der Tat am Abend des 22. März vorausgegangen war ein kurzer Streit vor einem Spätshop an der Fichtestraße. Laut Staatsanwaltschaft kam der Angriff nach der zunächst verbalen Auseinandersetzung für das 32 Jahre alte Opfer unvermittelt.

Der Beschuldigte ist bisher nicht vorbestraft und befindet sich auf freiem Fuß. Ob die Anklage zugelassen wird, entscheidet nun das Amtsgericht Dresden.

Von fkä