Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 20-Jähriger nach Messerangriff wegen versuchten Mordes angeklagt
Dresden Polizeiticker

Dresden: 20-Jähriger nach Messerangriff wegen versuchten Mordes angeklagt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 06.08.2021
Symbolfoto
Symbolfoto Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen einen 20-Jährigen unter anderem wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung Anklage erhoben. Dem Syrer wird vorgeworfen, am 19. Mai dieses Jahres gegen 22.40 Uhr einen 33-jährigen Ungarn in dessen Wohnung in der Dürerstraße mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt zu haben.

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Beschuldigte soll dem Opfer mehrfach in den Oberkörper gestochen und dabei auch tödliche Verletzungen zumindest billigend in Kauf genommen haben. Der Ungar musste in einem Krankenhaus notoperiert werden und konnte nur durch schnelle medizinische Hilfe gerettet werden. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte aus Heimtücke gehandelt hat.

Angeklagter nicht vorbestraft

Der 20-Jährige wurde am 20. Mai vorläufig festgenommen, am 21. Mai hatte der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Dresden Haftbefehl erlassen. Der Mann ist bislang nicht vorbestraft und hat keine Angaben zum Tatvorwurf gemacht. Die Motive der Tat sind weiterhin nicht geklärt.

Das Landgericht wird nun über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Zulassung der Anklage entscheiden.

Von DNN