Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker DVB-Bus rammt Auto – neun Verletzte
Dresden Polizeiticker DVB-Bus rammt Auto – neun Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 12.09.2019
Der Bus musste abgeschleppt werden, am Pkw entstand Totalschaden. Quelle: Roland Halkasch
Dresden

Zwei Schwer- und sieben leichter Verletzte, das ist die traurige Bilanz eines Unfalls an der Kreuzung Wiener/Oskarstraße in Strehlen. Am späten Mittwochnachmittag hat eine Pkw-Fahrerin offenbar die Vorfahrt eines DVB-Busses missachtet.

Ersten Erkenntnissen zufolge war die Frau mit einem Hyundai 10 in landwärtiger Richtung auf der Wiener Straße unterwegs. An der Kreuzung Oskarstraße übersah sie gegen 17.30 Uhr offenbar den Bus der Linie 75, der auf der Hauptstraße fuhr. Der Busfahrer konnte nicht mehr bremsen und prallte dem Hyundai in die Fahrerseite. Der Kleinwagen schleuderte durch den Zusammenstoß auf den Fußweg. Die 41 Jahre alte Hyundaifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt, Feuerwehrleute mussten sie befreien. Die Frau hatte schwere Verletzungen erlitten und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Im Bus stürzten mehrere Fahrgäste. Eine 77-Jährige wurde schwer verletzt. Sechs weitere Fahrgäste sowie der 43 Jahre alte Busfahrer erlitten leichte Verletzungen. Bei dieser Anzahl an Verletzten handelt es sich um einen Massenanfall an Verletzten (MANV). Deshalb war auch ein sogenannter leitender Notarzt im Einsatz, der die medizinische Versorgung der Verletzten am Unfallort koordinierte.

Am Hyundai entstand Totalschaden. Der erheblich beschädigte Gelenkbus musste abgeschleppt werden. Laut Polizei beläuft sich der Sachschaden auf rund 31 000 Euro. Die Kreuzung war für etwa drei Stunden gesperrt. Die Polizei soll nun den genauen Unfallhergang klären.

Von halk/dpa/ttr

Beim Überqueren der Gleise an der Haltestelle Merianplatz ist ein elfjähriger Junge am Mittwochmittag von einer Straßenbahn erfasst worden.

11.09.2019

Weil er beim Klauen von Schuhen erwischt worden war, hat ein 39-Jähriger am Dienstag einen Ladendetektiv an der Prager Straße geschlagen und verletzt. Die Flucht gelang ihm trotzdem nicht.

11.09.2019

Bei einem Handgemenge sind am Dienstagnachmittag ein 53 Jahre alter Straßenbahnfahrer und ein 18-jähriger Fahrgast verletzt worden. Die beiden gerieten an der Haltestelle Schweriner Straße aneinander.

11.09.2019