Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei erzielt 14 Fahndungstreffer bei Komplexkontrolle am Hauptbahnhof
Dresden Polizeiticker Bundespolizei erzielt 14 Fahndungstreffer bei Komplexkontrolle am Hauptbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 09.05.2019
Die Komplexkontrolle am Dresdner Hauptbahnhof verlief erfolgreich. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Dresden

Mit Unterstützung der mobilen Dresdner Kontroll- und Überwachungseinheit sind am Mittwoch Komplexkontrollen am Hauptbahnhof Dresden durchgeführt worden. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Im Zuge der Kontrolle von knapp 100 Personen wurden sechs Straftaten festgestellt und zur Anzeige gebracht, 14 Fahndungstreffer erzielt und drei Haftbefehle vollstreckt.

Den Beamten ging unter anderem ein alkoholisierter Kroate ins Netz, der in Streitigkeiten mit einer anderen Person verwickelt war. Bei der Kontrolle wurde bekannt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin wegen Trunkenheit im Verkehr vorlag. Der kroatische Staatsangehörige konnte die Geldstrafe von 900 Euro nicht zahlen und muss deshalb eine Freiheitsstrafe von 30 Tagen absitzen. Er wurde in die JVA Dresden eingeliefert.

Gegen 13.30 Uhr erfolgte die Kontrolle eines 42-jährigen Deutschen im EC 379, aus Prag kommend. Gegen den Mann lag ein Strafbefehl des Amtsgerichtes Berlin-Tiergarten wegen Betruges vor. Er wurde zu 42 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe oder zur Zahlung von 630 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Geldstrafe konnte der Berliner bezahlen, dennoch muss er sich demnächst erneut vor Gericht verantworten, denn im Rahmen der Kontrolle entdeckten die Polizisten Drogen, vermutlich Cannabis-Harz, bei dem 42-Jährigen.

Um 15.55 Uhr entlarvten die Kontrolleure einen 16-Jährigen, der sich mittels einer fingierten Spendensammelliste für Taubstumme und unter Vortäuschung selbst betroffen zu sein, einen Vermögensvorteil zu erschleichen versuchte. Die fahndungsmäßige Überprüfung des jungen Rumänen ergab zudem sechs staatsanwaltschaftliche Suchvermerke aus Leipzig, Bochum, Ulm, Würzburg und Regensburg wegen Betrugs und Hausfriedensbruchs.

Die Feststellungen fügen sich in das Lagebild der Bundespolizei Dresden ein. Seit Monatsbeginn registrierten die Beamten bereits jetzt 90 Fahndungstreffer, darunter 12 Haftbefehle die vollstreckt werden konnten.

Von mb

Sechs Mal versuchten Unbekannte am Mittwoch, Seniorinnen und Senioren am Telefon um ihr Geld zu bringen. Sie gaben sich meist als Angehörige aus. Die Polizei gibt Warnhinweise.

09.05.2019
Polizeiticker Dresden-Gohlis, Stetzsch - Einbruch in Bäckereifiliale

Unbekannte sind durch die Schiebetür in einen Lebensmittelmarkt an der Dresdner Straße eingedrungen. Beute machten sie nicht – verursachten aber 500 Euro Sachschaden. Nicht nur an diesem Markt, wie die Polizei feststellte.

09.05.2019

Am Dienstagmorgen stellte die Polizei in einer Lagerhalle an der Leipziger Straße und vier weiteren Objekten in Dresden insgesamt 150 gestohlene Objekte sicher. Der 45-Jährige Nutzer der Hallen wurde festgenommen.

09.05.2019