Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker „Black Lives Matter“ an der Albertbrücke – Dresdner Sprayer thematisieren Polizeigewalt in den USA
Dresden Polizeiticker „Black Lives Matter“ an der Albertbrücke – Dresdner Sprayer thematisieren Polizeigewalt in den USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 05.06.2020
Mit „Black Lives Matter“ setzten Dresdner Sprayer ein Zeichen gegen Rassismus. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Quelle: Tino Plunert
Anzeige
Dresden

Sprayer haben sich mit einem Graffiti am Elbradweg mit den US-Protesten gegen Polizeigewalt gegenüber Schwarzen solidarisiert. Laut Polizeiangaben sprühten sie ein rund neun mal drei Meter großes Graffiti auf eine Mauer an der Albertbrücke.

Mit dem Schriftzug „Black Lives Matter!“ thematisieren sie offenbar den Tod des Afroamerikaners George Floyd am 25. Mai infolge eines gewaltsamen Polizeieinsatzes in Minneapolis. Seitdem kam es zu zahlreichen Protesten in den USA.

Anzeige

Im selben Kontext entstand ein 26 Meter mal zwei Meter hohes Graffiti unterhalb des Japanischen Palais mit dem Schriftzug „Rest in Power G. Floyd“. An derselben Mauer ist ein weiteres Graffiti aufgetaucht. Auf rund zehn Metern nahmen die Sprayer Bezug zum Klimawandel und einem umstrittenen Kohlekraftwerk.

Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen Sachbeschädigung. Eine Schadenssumme ist noch nicht beziffert.

Von lc

Anzeige