Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 59-Jähriger rammt bei Verfolgungsjagd drei Streifenwagen
Dresden Polizeiticker 59-Jähriger rammt bei Verfolgungsjagd drei Streifenwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 07.09.2019
Erst nach der vierten Kollision gelang es der Polizei, den Mann zu stoppen Quelle: Patrick Seeger/dpa
Dresden

Ein 59-Jähriger hat sich in der Nacht zum Samstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei von Heidenau nach Dresden geliefert. Der Mann im Ford Fiesta war den Beamten gegen 3.40 Uhr auf der Hauptstraße in Heidenau aufgefallen, weil er viel zu schnell unterwegs war.

Der Kontrolle versuchte er sich durch Flucht in Richtung Dresden zu entziehen. An der Dohnaer Straße touchierte er einen Streifenwagen. Einen weiteren erwischte der Fiesta in Höhe des Hans-Otto-Wegs, als der Mann eine Straßensperre umkurvte. Schließlich kollidierte er mit einem weiteren Polizeiauto und dann mit einer Schallschutzmauer.

An der Einmündung von der Dohnaer in die Dorotheenstraße gelang es der Polizei, die Flucht zu stoppen. Der Fahrer konnte keinen Führerschein vorweisen. Er hatte sich bei den Unfällen leicht verletzt. Der angerichtete Schaden summiert sich auf rund 20.000 Euro.

Von fkä

Uneinsichtig zeigte sich der Fahrer eines Audi, der sich am Samstagmittag auf der Autobahn in Dresden überschlagen hatte. Polizeibeamte mussten ihn erst auffordern, die Bierdose wegzustellen, bevor es für ihn ins Krankenhaus ging.

08.09.2019

Beim Zusammenstoß mit einem Kleinbus ist am Freitagnachmittag ein Rollerfahrer schwer verletzt worden. Der Mercedes-Vito hatte gerade die Strehlener Straße queren wollen.

07.09.2019

Dresdner Polizeibeamte sind am Donnerstag wegen eines Einbruchs zu einem Mehrfamilienhaus gerufen worden. Der Fall hat sich jedoch schnell erledigt.

06.09.2019