Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zwölfter „handgemacht“-Kreativmarkt lockte hunderte Besucher in die Messe Dresden
Dresden Lokales Zwölfter „handgemacht“-Kreativmarkt lockte hunderte Besucher in die Messe Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 03.11.2019
Die siebenjährige Johanna und ihre Mutter Caterina Döhler zeigen Handgemachtes. Auf dem Kreativmarkt haben sie ein Sandbild gefertigt. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Deckenlampen aus Omas Geschirr, Silberschmuck aus altem Besteck und fröhliche Figuren aus Keramik – am Wochenende hat der zwölfte „handgemacht“-Kreativmarkt wieder hunderte Besucher in die Dresdner Messe gelockt. Neben der Jagd auf praktische oder prächtige Unikate von rund 280 Kreativen, Designern und Handwerkern gab es dort auch allerhand Gelegenheit, selbst Hand anzulegen. So standen Werkstätten für Groß- und Klein, Mach-es-selbst-Aktionen (Do it yourself) und Schauvorführungen auf dem Programm.

Zudem wurde mit Knöpfen, Garnen und Stoffen jeder Art genügend Material für jeden geboten, der über die kalte Jahreszeit selbst kreativ werden möchte – egal, ob nun beim Stricken, Filzen, Schneidern oder Häkeln. Wer dabei einem Trend folgend auf die ideenreiche Wiederverwertung gebrauchter Materialien setzt, bekam bei der Kreativmesse ebenfalls genügend Anregungen.

Von uh

Manchmal reicht ein einziges Wort, um eine Flut von Häme, Spott oder Hass auszulösen. In Dresden hat es der Stadtrat mit dem Begriff „Nazinotstand?“ geschafft – auch wenn das Wort mit einem Fragezeichen versehen ist.

03.11.2019

Der Stadtrat in Dresden hatte am vergangenen Mittwoch beschlossen, Demokratie und Zivilgesellschaft zu stärken – der Titel des Beschlusses beinhaltet den Begriff „Nazinotstand“ mit einem Fragezeichen dahinter. OB Dirk Hilbert begrüßt das Anliegen – die Wortwahl allerdings nicht.

03.11.2019

Frank Schöbel war das Aushängeschild des DDR-Schlagers. Auch nach der Wende blieb der beliebte Sänger produktiv. Mit weit über 70 lässt er sein Leben in einer Musiktheaterproduktion Revue passieren. „Die Frank Schöbel Story“ soll im März 2020 in Dresden Premiere haben.

03.11.2019