Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zwei Monate Haft wegen 2,30 Euro
Dresden Lokales Zwei Monate Haft wegen 2,30 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 17.01.2019
Nach mehreren Schwarzfahrten 2017 erhielt Daniel T. bereits eine Bewährungsstrafe. Quelle: dpa/Uli Deck
Dresden

Die Verhandlung war sehr kurz, am längsten dauerte das Verlesen des Strafregisters. Da fanden sich 26 Einträge, meist wegen Diebstahls und vor allem wegen Schwarzfahrens. Dafür war Daniel T. bereits 16 Mal bestraft worden. Dabei ging es nicht um einzelne Fahrten, sondern jeweils um mehrere. Tausende Euro an Geldstrafen wurden ihm in den letzten Jahren schon auferlegt.

Gelernt hat der 34-Jährige daraus nichts – beratungsresistent nutzte er weiter Bus und Bahn, ohne zu bezahlen. Fahrscheine oder eine Monatskarte kamen für ihn nicht in Frage. Nach mehreren Schwarzfahrten 2017 erhielt er eine Bewährungsstrafe, die ihn aber nicht interessierte, er fuhr weiter Schwarz.

Am 17. Juli vergangenen Jahres bekam er zwei Monate aufgebrummt – noch einmal zur Bewährung ausgesetzt, weil er versprach künftig zu bezahlen. Zudem sollte er 80 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten. Bis heute hat er nicht eine Stunde abgearbeitet, dafür wurde er zehn Tag später bei einer Kontrolle erneut ohne Fahrschein erwischt. Das war eine Schwarzfahrt zuviel und doppelter Bewährungsbruch.

Am Mittwoch versprach er im Amtsgericht, so etwas nicht mehr zu tun und sich zu bessern. „Schön, dass sie das sagen, allein mir fehlt der Glaube“ erklärte ihm der Richter und schickte Daniel T. für zwei Monate ins Gefängnis. Eine kurze Freiheitsstrafe sei unerlässlich, da sich der Angeklagte bisher weder durch Geld- noch durch Bewährungsstrafen beeindrucken ließ, begründete er die Entscheidung. Wegen 2,30 Euro muss der 34-Jährige nun ein kurzes Gastspiel im Gefängnis geben. Er nahm das Urteil an.

Von ml

Lokales Ansteckungsgefahr - Masern-Fall an TU Dresden

Bei einer TU-Studentin wurde das hochansteckende Masern-Virus diagnostiziert. Weil sie sich in verschiedenen Räumen und der Mensa aufhielt, rechnet das Gesundheitsamt mit weiteren Erkrankungen in den nächsten Tagen. Bei rund zehn Prozent der Erkrankten treten gefährliche Komplikationen auf.

17.01.2019

Werner J. Patzelt hat die Debattenkultur in Deutschland beklagt und Anschuldigungen über eine Nähe zur AfD zurückgewiesen. Stattdessen habe er der AfD die Leviten gelesen. Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass Patzelt das Wahlprogramm für die sächsische CDU zur Landtagswahl im Herbst mitschreiben soll.

17.01.2019
Lokales Börsentag im Kongresszentrum - Kostenloses Finanzwissen für Privatanleger

Seit mehreren Jahren findet die größte Finanzmesse Ostdeutschlands im Dresdner Kongresszentrum statt. Am Sonnabend, 19. Januar, beraten Banken, Börsen und Finanzdienstleister kostenlos Börseneinsteiger und Privatanleger.

17.01.2019