Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zugbegleiter in der S1 angegriffen: Anklage gegen 29-Jährigen
Dresden Lokales

Zugbegleiter in der S1 in Dresden angegriffen: Anklage gegen 29-Jährigen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 01.10.2021
Der Beschuldigte soll in einer Dresdner S-Bahn eine Zugbegleiter angegriffen haben (Symbolbild).
Der Beschuldigte soll in einer Dresdner S-Bahn eine Zugbegleiter angegriffen haben (Symbolbild). Quelle: Steffen Kuttner/imago
Anzeige
Dresden

Ein 29-Jähriger soll sich in Dresden wegen des Angriffs auf einen Zugbegleiter vor Gericht verantworten. Der Tunesier wird beschuldigt, am 24. Juni gegen 6 Uhr ohne Fahrschein in einen Zug der S-Bahn-Linie 1 gestiegen zu sein. Als der Schaffner ihn und seine 17 Jahre alte Begleiterin ansprach und die Personalien beider aufnehmen wollte, wurde der Mann laut Anklage aggressiv.

Erheblich und einschlägig vorbestraft

Er stieß der Staatsanwaltschaft zufolge den 34-Jährigen weg. Daraufhin sprühte ihm der Angegriffene kurz Tierabwehrspray, das ihm die DB Regio AG überlassen hatte, ins Gesicht. Der Verdächtige versuchte dann, die Bahn zu verlassen und sprühte dem Schaffner wiederum mit seinem eigenen Reizstoffsprühgerät ins Gesicht. Das Zugbegleiter gab die Verfolgung auf und musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Dem Verdächtigen gelang zunächst die Flucht.

Am 28. Juli war er schließlich festgenommen worden und sitzt seither in Haft. Er ist erheblich und auch einschlägig vorbestraft und leugnet den Tatvorwurf. Gegen den 29-Jährigen laufen am Amtsgericht Dresden noch weitere Anklagen, unter anderem wegen Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und räuberischen Diebstahls. Diese und die jetzt erhobene Anklage wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung sollen zusammengefasst und am Landgericht Dresden verhandelt werden.

Seine junge Begleiterin hatte sich im Gegensatz zu dem Verdächtigen dem Schaffner gegenüber ausgewiesen.

Von fkä