Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Winterdienst schiebt längere Schichten
Dresden Lokales Winterdienst schiebt längere Schichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 04.02.2019
Verschneite Straße in Kleinnaundorf. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Die Mitarbeiter des Dresdner Winterdienstes arbeiten aktuell auf Hochtouren um den verschneiten und rutschigen Straßen Herr zu werden. Ab zwei Uhr früh am Montag verließen 52 Arbeiter und 46 Fahrzeuge die verschiedenen Depots. Priorität bei der Straßenräumung haben die wichtigsten Verkehrsadern der Landeshauptstadt, sowie Höhenlagen, Gefällestrecken, auf denen Fahrzeuge leicht ins Rutschen kommen und Buslinien. „In den Nebennetzen liegt noch reichlich Schnee“ teilt die Stadt mit. Im Laufe des heutigen Tages will der Winterdienst die ersten Touren auf Nebenstraßen beginnen, um Rettungs- und Lieferverkehr zu entlasten. Bis 21 Uhr werden die Mitarbeiter im Einsatz sein.

Schon am Sonntag war der Winterdienst von 2 bis 23 Uhr mit voller Besetzung und allen verfügbaren Räumungsfahrzeugen im Dauereinsatz. Die Stadt bittet alle Anlieger, ihrer Räumungspflicht nachzukommen, um Fußwege trotz des Schneechaos freizuhalten. Anlieger müssen montags bis sonnabends bis 7 Uhr und sonn- und feiertags bis 9 Uhr öffentliche Wege entlang ihrer Grundstücksgrenzen auf einer Breite von 1,50 Meter, bei Bedarf breiter, von Schnee beräumen und bei Eisglätte abstumpfen. So oft es die Sicherheit erfordert, ist dies tagsüber bis 20 Uhr zu wiederholen. Nur im Ausnahmefall, wenn die Freihaltung anders nicht gewährleistet werden kann, darf Auftausalz an Hydranten, Absperrschiebern und Treppen benutzt werden. Auch Eiszapfen oder Schnee auf Dächern, der auf öffentlichen Bereich abzurutschen droht, muss entfernt werden.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verkehr rollt wieder auf der Bautzner Landstraße. Wie der Ortsverband Dresden des Technischen Hilfswerks auf Anfrage mitteilte, sind die Sicherungsarbeiten auf dem Lahmann-Gelände beendet, die Sperrung der B 6 konnte aufgehoben werden. Auch die Linie 11 fährt wieder wie gewohnt.

04.02.2019

Im Wasser war es zwei Grad wärmer als draußen: 80 kälteresistente Elbeschwimmer in bunten Kostümen beteiligten sich am Sonntag an der 20. Auflage des Faschingsschwimmens.

04.02.2019

Das Integrationsprojekt Café Halva lädt ab Montag, 4. Februar, immer montags und donnerstags mit einem Mittagsangebot in den Johannstädter Kulturtreff ein. Neben einem internationalen Essensangebot soll das Café zudem ein Ort der Begegnung für Menschen jeglicher Herkunft sein.

03.02.2019