Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Wer erinnert sich an Sigmund Jähn in Dresden?
Dresden Lokales Wer erinnert sich an Sigmund Jähn in Dresden?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 23.09.2019
Der Kosmonaut Sigmund Jähn, aufgenommen nach seinem erfolgreichen Flug mit dem sowjetischen Raumschiff Sojus 31 zur Raumstation MIR im August 1978. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

In sehr jungen Jahren, geschmückt mit dem roten Halstuch der Thälmannpioniere stand DNN-Redakteur Thomas Baumann-Hartwig in der Menge, als Sigmund Jähn wenige Tage nach seinem zur Legende gewordenen Flug ins All im offenen Bahnwagen durch Dresden fuhr. 1978 war das.

Und es war nicht der letzte Besuch der Raumfahrer-Legende in Dresden. Der Landeapparat seines Raumschiffs „Sojus 29“ ist noch heute in der Stadt ausgestellt.

Anzeige

Die Dresdnerinnen und Dresdner verbindet viele Erinnerungen an den ersten Deutschen im All, der am Samstag im Alter von 82 Jahren gestorben ist. Wir wollen von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wissen: Wie haben Sie den Flug ins All von Sigmund Jähn erlebt? Waren Sie bei seinem Besuch in Dresden auf der Straße? Schreiben Sie uns Ihre Erinnerungen an: Dresdner Neueste Nachrichten, Dr.-Külz-Ring 25, 01069 Dresden oder per E-Mail an: leserbriefe@dnn.de.

Von DNN