Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Warum es bei den Freien Wählern Dresden Ärger gibt
Dresden Lokales Warum es bei den Freien Wählern Dresden Ärger gibt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 28.08.2019
Barbara Lässig Quelle: Archiv
Dresden

Misstöne bei den Freien Wählern Dresden: Eben erst ist die Wählervereinigung erstmals in den Stadtrat eingezogen, nun gibt es schon persönliche Verstimmungen: „Ich bin menschlich enttäuscht über die Abläufe“, sagt Barbara Lässig auf Anfrage der DNN. Die langjährige Stadträtin für die PDS und die FDP hatte bei der Kommunalwahl am 26. Mai für die Freien Wähler kandidiert, den Sprung in den Stadtrat aber knapp verpasst.

Das sind die Freien Wähler im Dresdner Stadtrat

Ihr gegenüber sei nach der Wahl deutlich kommuniziert worden, so Lässig, dass die Freien Wähler ihre Erfahrungen nutzen wollen. Sie habe sich berechtigte Hoffnungen auf das Mandat für den Jugendhilfeausschuss gemacht. Dort hatte sie bis Januar 2019 die Farben der FDP vertreten. Nachdem die Liberalen Lässig wegen ihres Wechsels zu den Freien Wählern ausgeschlossen hatten, wurde sie auch aus dem Jugendhilfeausschuss abberufen.

Lässig fühlt sich abserviert

Vor wenigen Tagen nun, so Lässig, habe sie erfahren, dass nicht sie in den Jugendhilfeausschuss berufen wurde, sondern Stadtrat Frank Hannig. „Ich sei zu emotional, wurde mir als Begründung gesagt.“ Im Wahlkampf sei sie den Freien Wählern noch nicht zu emotional gewesen. „Die von mir geworbenen Kandidaten und die gesammelten Spenden wurden gerne genommen.“ Jetzt fühle sie sich abserviert. „Das ist eigentlich nicht der neue Politikstil, den ich mir von den Freien Wählern versprochen habe.“

Sie sehe keinen Anlass, die Freien Wähler zu verlassen und werde ihr Mandat als Stadtbezirksbeirätin in Prohlis auch ausüben, kündigte Lässig an. „Aber ich bin keine, die etwas vergisst. Ich werde kritische Fragen stellen.“ Sie lebe nach dem Prinzip: „Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue.“

Lässig möglicherweise bald im Sportausschuss

Jens Genschmar, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, erklärte auf Anfrage der DNN: „Ein gewählter Stadtrat hat Interesse am Jugendhilfeausschuss bekundet, die Fraktion hat sich für ihn entschieden.“ Man werde sehen, wie Barbara Lässig eingebunden werden könne. „Wir hatten ihr angeboten, sie in einen Beirat zu entsenden. Vielleicht können wir sie auch als sachkundige Bürgerin in den Sportausschuss schicken“, so der Fraktionsvorsitzende.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Die Dresdner Ärztin Gisela Kandler hat in 85 Jahren viel erlebt. Leicht hat sie es sich mit dem politischen System nie gemacht. Das erwartet sie auch heute von ihren Mitmenschen beim Umgang mit der Demokratie.

28.08.2019

Für die Landtagswahl am Sonntag steht mit Markus Blocher ein neuer Kreiswahlleiter in der Verantwortung. Die bisherige Kreiswahlleiterin hat die Stadtverwaltung verlassen. Mit den Problemen am 26. Mai steht das aber nicht in Verbindung, heißt es aus dem Rathaus.

28.08.2019

Viele halten Fahrradfahren in Dresden für gefährlich: Der Fahrrad-Club ADFC kämpft um Verbesserungen und sorgte mit einer Aktion in Cotta jetzt für eine Überraschung.

28.08.2019