Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Warnstreik: In Dresden stehen am Donnerstag Busse und Straßenbahnen still
Dresden Lokales

Warnstreik: In Dresden stehen am Donnerstag Busse und Straßenbahnen still

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 13.10.2020
Am Donnerstag steht der Öffentliche Nahverkehr in Dresden still. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Der Öffentliche Personennahverkehr in Dresden kommt nicht zur Ruhe: Am Donnerstag, 15. Oktober, ruft die Gewerkschaft Verdi erneut zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Damit werden die Straßenbahnen und die meisten Busse am Donnerstag nicht ausrücken. Die Gewerkschaft will in der aktuellen Tarifauseinandersetzung den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

Bereits am 29. September hatte es einen ersten Warnstreik bei den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) gegeben. Daran hatten sich etwa 900 Beschäftigte nach Angaben der Gewerkschaften beteiligt. Die DVB befördern bis zu 400 000 Fahrgäste pro Tag, die sich nun nach Alternativen umsehen müssen.

Anzeige

Weiterlesen: Details zum DVB-Warnsteik am Donnerstag – nur einige Busse unterwegs

Von Thomas Baumann-Hartwig