Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Wahlhelfer zählen im Rathaus erneut Stimmen aus
Dresden Lokales Wahlhelfer zählen im Rathaus erneut Stimmen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 04.06.2019
Am Dienstag mussten ehrenamtliche Wahlhelfer im Rathaus nochmal ran. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Bei der Landesdirektion Sachsen (LDS) sind noch keine Einsprüche gegen die Europawahl oder Kommunalwahl vom 26. Mai in Dresden eingegangen. Wie der stellvertretende LDS-Sprecher Ingolf Ulrich den DNN auf Anfrage mitteilte, seien auch keine Beschwerden über die Vorgänge am Wohlsonntag registriert worden.

Am Wahlsonntag standen vor einigen Wahllokalen um 18 Uhr noch Schlangen von Wahlberechtigten. In vielen Fällen ließen die Wahlvorstände auch die vor dem Wahllokal Wartenden ihre Stimmen abgeben. Es soll aber auch Fälle gegeben haben, in denen die Wähler unverrichteter Dinge nach Hause geschickt worden seien.

Anzeige

Wahlhelfer haben gegenüber DNN auch über Probleme bei der Auszählung der Stimmen berichtet. Zwei Wahlbezirke für die Stadtratswahl sind noch nicht in das vorläufige amtliche Endergebnis eingerechnet worden, da die ausgezählten Stimmen nach Angaben der Wahlleitung nicht plausibel sind.

Am Dienstagnachmittag zählten ehrenamtliche Helfer im Rathaus die beiden Bezirke der Stadtratswahl noch einmal. Außerdem wurden mehrere Wahlbezirke für die Stadtbezirksbeiratswahl ausgezählt und Stimmbezirke für die Wahl zu den Ortschaftsräten.

Von tbh

Anzeige