Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Vortrag und Workshop: Was macht virtuelle Realität mit Jugendlichen?
Dresden Lokales Vortrag und Workshop: Was macht virtuelle Realität mit Jugendlichen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 24.08.2017
Symbolbild: Jugendliche spielen alte Computerspiele.
Symbolbild: Jugendliche spielen alte Computerspiele. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Dresden

Virtuelle Realität gehört zum Leben vieler junger Menschen. Am 25. und 26. September veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung Vorträge und Workshops, die der Frage nachgehen sollen, wie die virtuelle Welt den Umgang mit Jugendlichen verändert. Dazu referiert der TU-Professor Jürgen Müller am 25. September um 18.30 Uhr im UFA-Palast zum Thema „Wie wirklich ist die Realität?“. Im Anschluss wird um 20 Uhr der Kultfilm Matrix gezeigt. Der Dienstagmorgen beginnt um 9.15 Uhr mit dem Workshop „Was ist Wirklichkeit?“ im Kulturrathaus an der Königstraße. Um 11 Uhr folgt der Workshop „Sozialisation und virtuelle Möglichkeitsräume“ mit der Professorin Franziska Wächter. Um 13.30 Uhr erarbeitet Gunter Neumann vom MDR mit den Teilnehmern „Realität und ihre Grenzen in den Medien“. Abschließend spricht der Kinder- und Jugendpsychiater Veit Rößner um 15.30 Uhr darüber, was virtuelle Realität mit dem kindlichen Individuum macht. Die Veranstaltungen sind kostenfrei, die Anmeldung ist online auf der Homepage der Konrad-Adenauer-Stiftung unter www.kas.de/sachsen möglich.

Von tg