Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Lokales Mit dem Zug zum Strand: Länderbahn fährt direkt von Dresden nach Doksy am Machasee
Dresden Lokales

Von Dresden nach Doksy: Mit der Länderbahn direkt an den Machasee in Tschechien

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 13.07.2021
Ein Zug der Länderbahn.
Ein Zug der Länderbahn. Quelle: Uwe Menschner/Archiv
Anzeige
Dresden

Die Länderbahn rollt auch diesen Sommer an Wochenenden direkt von Dresden ins nordböhmische Doksy am Machasee. Der See ist bei den tschechischen Nachbarn ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel, bietet neben Sandstränden zahlreiche Möglichkeiten für Freizeit und Erholung – darunter auch Windsurfen, Dampferfahrten und Radwandern.

Fahrt dauert dreieinhalb Stunden

Die Züge fahren bis einschließlich 29. August an Sonnabenden und Sonntagen am frühen Morgen in Dresden ab – die Rückfahrten in Doksy starten jeweils am späten Nachmittag. Eine Fahrt dauert etwa dreieinhalb Stunden.

Mit der Länderbahn direkt zum Machasee

bis 29. August, Länderbahn Trilex RE 2 nach Doksy, jeweils immer an beiden Tagen des Wochenendes

Hinfahrt ab Dresden Hauptbahnhof: 7.29 Uhr, Ankunft in Doksy: 11.02 Uhr

Rückfahrt ab Doksy 16.57 Uhr, Ankunft Dresden-Hauptbahnhof: 20.28 Uhr

Zwischenhalte: Der Zug hält auf deutscher Seite an allen Stationen, an denen der Regionalexpress nach Liberec üblicherweise hält, darunter Dresden-Mitte, Dresden-Neustadt, Klotzsche, Radeberg und Arnsdorf

Mehr Informationen im Netz:

www.laenderbahn.com/trilex

In den durchgehenden Verbindungen von Dresden über Zittau und Liberec nach Doksy können Reisende das im Zug erhältliche Trilex-Tagesticket nutzten. Das Ticket kostet 22,50 Euro plus 7,50 Euro je Mitfahrer (maximal fünf Personen).

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Länderbahn, die regulär auf der Strecke von Dresden über Zittau nach Liberec unterwegs ist, verweist allerdings darauf, dass zwischen 9. und 27. August an den Gleisen in Tschechien gebaut wird. Fahrgäste müssen an den beiden in diesem Zeitraum liegenden Wochenenden zwischen Zittau und Hradek nad Nisou auf Ersatzbusse umsteigen.

Noch mehr Strände mit der Bahn erreichbar

Mit der Verbindung nach Nordböhmen ist somit ein weiterer Strand direkt ab Dresden mit der Bahn erreichbar. Wie schon in den Jahren zuvor fahren über den Sommer an den Wochenenden die Züge der Seenlandbahn direkt von Dresden über Kamenz zum Senftenberger See. Darüber hinaus geht es noch bis Ende der Ferien an Sonnabenden und Sonntagen mit einem Inter City direkt nach Binz. Zudem gibt es mehrfach täglich die reguläre IC-Verbindung von Dresden über Berlin zur Mole in Warnemünde.

Von seko