Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Viel Dampf und gefühlvolle Musik
Dresden Lokales Viel Dampf und gefühlvolle Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 19.08.2018
Abendliches Treiben am Samstag auf dem 20. Dresdner Stadtfest Quelle: Steffen Manig
Anzeige
Dresden

Leinen los: Mit der untergehenden Sonne im Hintergrund starteten sechs Schiffe der Sächsischen Dampfschifffahrt am Samstagabend in Richtung Schloss Pillnitz. Von den bunt geschmückten Decks waren Dixieklänge und Partymusik schon von Weitem hörbar.

Auf der Carolabrücke und den Brühlschen Terrassen hatten sich zahlreiche Schaulustige versammelt um einen Schnappschuss von den passierenden Dampfern zu erhaschen. Highlight des Dampfschiff-Festes war das Feuerwerk am Blauen Wunder. Am späten Abend dampften die Schiffe dann von Schloss Pillnitz elbabwärts in die Dresdner Altstadt zurück.

Anzeige

Für alle Landratten boten sich am Samstagabend in der Innenstadt zahlreiche musikalische Höhepunkte wie die 70er-Jahre Partyband „Nightfever“ am Postplatz, Rockhaus und „Versengold“ auf dem Theaterplatz, als auch die Bands „Medulla“ und „No Longer Music“ auf den Elbwiesen hinter dem Sächsischen Landtag.

Gar nicht „leise“ präsentierte sich auch Sängerin LEA (bürgerlich Lea-Marie Becker) am Samstagabend als Hauptact auf der Bühne auf dem Theaterplatz. Publikumsnah und mit vielen gefühlvollen Songs im Gepäck stand die Studentin aus Hannover rund eineinhalb Stunden auf der Bühne vor der Semperoper. Neben ihren bekannten Singles „Leiser“ und „Kennst du das“ überzeugte die 25-Jährige auch mit eigenen Interpretationen von „I´m so exited“ von The pointer sisters und „Was du Liebe nennst“ von BAUSA.

Von Maraike Mirau