Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Verwaltungsgericht bezieht Erweiterungsbau
Dresden Lokales Verwaltungsgericht bezieht Erweiterungsbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 11.02.2019
In diesem Interimsgebäude sitzt jetzt das Dresdner Verwaltungsgericht. Quelle: PR
Dresden

Das Dresdner Verwaltungsgericht hat das dringend notwendige Interimsgebäude im Innenhof des Fachgerichtszentrum bezogen. Die Erweiterung war notwendig geworden, da das Personal in den letzten Jahren erheblich aufgestockt worden ist, teilt Pressesprecher Robert Bendner mit. Ein Grund für die Aufstockung sei die Vielzahl der zu bearbeitenden Asylverfahren gewesen, schreibt Bendner in der Mitteilung. In dem neu errichteten Holzsystembau haben zwölf Büroräume Platz gefunden. In diesen können künftig insgesamt 17 Mitarbeiter von Geschäftsstellen und Schreib­kanzleien, aber auch Richter arbeiten.

Vor 2015 arbeiteten 28 Richter am Gericht, inzwischen sind es 45, davon zehn in Teilzeit. Insgesamt arbeiten am Verwaltungsgericht aktuell mehr als 79 Beschäftigte. 2015 bearbeitete das Verwaltungsgericht 1621 Asylverfahren, ein Jahr später waren es bereits 2994. 2017 stieg die Zahl der Verfahren auf 4509. Im vergangenen Jahr stellte das Gericht einen Rückgang fest: Nur noch 2309 Asylverfahren sind 2018 eingegangen. Dazu zählten Klageverfahren und Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes.

2015 konnten 1426 Verfahren durch Entscheidungen oder auf andere Weise beendet werden, 2016 waren es 1576, 2017 3011 und 2018 3135 Verfahren. Im Moment liegen etwa 2800 Asylverfahren auf den langen Bänken des Verwaltungsgerichtes. Der gesamte Bestand der noch nicht erledigten Rechtssachen summiert sich auf rund 4800 Verfahren.

Von DNN

Die Landeshauptstadt Dresden will für rund 4,2 Millionen Euro zwei Verwaltungsgebäude auf Vordermann bringen. Im Kulturrathaus an der Königstraße in der Inneren Neustadt und im Rathaus Pieschen muss vor allem der Brandschutz verbessert werden. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich dieses Jahr beginnen.

11.02.2019

Gute Stimmung bei den Dresdnern: Die Einwohner der Landeshauptstadt schätzen ihre Lage so gut ein wie noch nie. Das gehört zu den Ergebnissen einer Bürgerumfrage der Statistiker der Stadt.

11.02.2019

Mehr als 600 Radfahrer haben am Sonntag für eine sichere und gut nutzbare Nord-Süd-Fahrrad-Route demonstriert. Die Strecke über Albert- und St. Petersburger Straße ist für viele Radfahrer ein wichtiger und viel genutzter Weg, erläuterte Nils Larsen vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) Dresden.

10.02.2019