Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Verkauf der Dresdner Sportwagenschmiede Melkus ist gescheitert
Dresden Lokales Verkauf der Dresdner Sportwagenschmiede Melkus ist gescheitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:19 09.09.2015
KFZ-Techniker Sven Müller, 29, arbeitet an einem Melkus (Archivbild 2010). Quelle: Sebastian Kahnert
Anzeige

Die Übernahme der Melkus Sportwagen GmbH war demnach an zwei unabdingbare Vorraussetzungen geknüpft.

Zum einen sollten alle Rechte am Namen Melkus geregelt werden, deren Inhaber Peter Melkus ist. Zum anderen sollte der Enkel Sepp Melkus weiter im Unternehmen tätig sein. Dieser habe jedoch schriftlich mitgeteilt, dass er zu einer Zusammenarbeit mit dem Übernahmeinteressenten nicht bereit sei. „Damit war die Übernahme gescheitert“, so Rademacher. „Jetzt bleibt allenfalls noch die Verwertung einzelner Vermögenswerte.“

Anzeige

Die Firma hatte im August Insolvenz beantragen müssen, da nicht genug Fahrzeuge verkauft werden konnten. Die Melkus Sportwagen GmbH wurde 2006 von Sepp Melkus gegründet worden und steht in der Tradition des 2005 verstorbenen sechsfachen DDR-Meisters Heinz Melkus. Dieser konstruierte schon in den fünfziger Jahren eigene Rennwagen.

fs