Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Untersuchung zu Starkregen und dessen Folgen in Dresden gestartet
Dresden Lokales Untersuchung zu Starkregen und dessen Folgen in Dresden gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 10.08.2019
Im August vergangenen Jahres überflutete Starkregen die Tharandter Straße zwischen Dresden und Freital. Quelle: Roland Halkasch
Dersden

Unter Leitung des Dresdner Umweltamtes untersucht jetzt bis zum Sommer 2022 ein Projektteam Verläufe und Auswirkungen von Starkniederschlägen und damit einhergehender Überschwemmungen. Ziel ist, Möglichkeiten zu finden, die entstehenden Schäden zu vermeiden oder zumindest zu minimieren.

Mitwirkende sind das Amt für Geodaten und Kataster, die Stadtentwässerung Dresden GmbH, das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie sowie drei externe Umsetzungspartner. Die Projektergebnisse sollen im 3D-Stadtmodell dargestellt werden.

Von DNN

Lokales Sommerinterview mit dem Bildungsbürgermeister Wo in Dresden die Schulplätze knapp werden

Schulen haben im städtischen Haushalt die höchste Priorität. Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) erklärt im Interview, dass das mindestens noch zehn Jahre so bleiben muss. Weil sich die Stadt auf Neubau konzentriert und bei Sanierungen zu wenig macht.

10.08.2019

Ugur C., Mustafa K. und Eren B. sollen im großen Stil mit Drogen gehandelt haben. In dieser Branche äußerst selten: Die Dealer packten jetzt vor dem Landgericht Dresden aus, machten umfangreiche Angaben zu ihren Geschäften, nannten Mittäter und nähere Umstände.

09.08.2019

Aufgrund des Veloraces Dresden müssen sich Autofahrer am Wochenende auf Verkehrseinschränkungen einstellen. Zahlreiche Straßen und Plätze sind gesperrt.

09.08.2019