Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Unischule in Dresden startet neuen Anlauf für den Schulbetrieb
Dresden Lokales Unischule in Dresden startet neuen Anlauf für den Schulbetrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 14.08.2018
TU-Professorin Anke Langner, Initiatorin der Dresdner Universitätsschule, stellt am Donnerstag das Projekt vor. Quelle: Archiv/Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Neuer Anlauf für die Universitätsschule: Der Modellversuch startet zum Schuljahr 2019/20 und bereits am 30. August und 4. September 2018 findet die Anmeldung für die künftigen Erstklässler statt. Wenige Tage zuvor, am 16. August, 18.30 Uhr, lädt der Förderverein Universitätsschule e.V. daher zu einer Informationsveranstaltung im Hörsaalzentrum der TU Dresden (Bergstraße 64) ein. Projektleiterin Prof. Anke Langner stellt gemeinsam mit einem weiteren Wissenschaftler sowie einer künftigen Lehrerin das wissenschaftlich-pädagogische Konzept vor und beantwortet Fragen von interessierten Eltern.

Die Unischule sollte eigentlich schon in diesem Jahr nach den Sommerferien am Standort der 101. Oberschule in der Johannstadt mit dem Forschungsunterricht für neue Methoden zum Lehren und Lernen starten. Im Zuge der Debatte waren in dem Stadtteil jedoch erhebliche Verdrängungsängste entstanden, bis zuletzt blieben Kooperationsfragen offen. Kritiker warfen zudem der Stadt vor, dass Projekt nicht nachdrücklich genug zu verfolgen. Schließlich entschieden Stadt, Land und Universität, dass der Start verschoben und ein neuer Standort gesucht werden soll. Dafür ist inzwischen die Cämmerswalder Straße ausgewählt worden, wo allerdings eine Erweiterung nötig wäre, um langfristig den Grund- und Oberschulzweig der Unischule dreizügig betreiben zu können.

Anzeige

Die Universitätsschule ist ein gemeinsames Projekt der Landeshauptstadt Dresden und der Technischen Universität Dresden. Sie ist eine öffentliche und kostenfreie Grund- und Oberschule in städtischer Trägerschaft, an der unter wissenschaftlicher Begleitung innovative Formen des Lehrens und Lernens erprobt werden sollen. Darüber hinaus wird sie Aus- und Weiterbildungsschule der TU Dresden für zukünftige und derzeitige Lehrkräfte sein. Sie wird in einem Schulgebäude an der Cämmerswalder Straße 41, das bislang als Auslagerungsstandort genutzt wordenist, gegründet und soll mit den Jahrgangsstufen 1,2,3,5 und 6 starten.

Die Universitätsschule verstehe sich als Schule für alle, teilte die Universität jetzt mit. Der Unterricht findet jahrgangsübergreifend und projektweise in kleinen Gruppen statt. Mit digitaler Unterstützung lernen sie entsprechend ihres Alters und Entwicklungsstandes, Verantwortung für den eigenen Lernprozess zu übernehmen. Wie bei allen anderen öffentlichen Schulen seien auch an der Universitätsschule Dresden die Schulordnungen und Lehrpläne des Freistaates Sachsen gültig, sodass ein Wechsel von und zu anderen Schulen jederzeit möglich sei. In der Klassenstufe 4 wird eine Bildungsempfehlung erteilt. In der Oberschule werden nach erfolgreicher Teilnahme an den zentralen Prüfungen die regulären Abschlüsse erworben.

Mehr zum Konzept unter http://universitaetsschule.org

Von Ingolf Pleil