Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Umbau noch nicht fertig – Eröffnung verschoben
Dresden Lokales Umbau noch nicht fertig – Eröffnung verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 24.09.2018
Niederländer revitalisieren das Hotel „Lilienstein" und wollen daraus ein Studentenhotel der besonderen Art machen. Quelle: Visualisierung The Student Hotel
Anzeige
Dresden

Der neue Eigentümer des einstigen Hotels „Lilienstein“ – das niederländische Unternehmen The Student Hotel – hatte sich ein straffes Programm auferlegt. Ursprünglich sollte in nur acht Monaten das ehemalige Ibis-Hotel an der Prager Straße in ein modernes Design-Hotel verwandelt werden. Kosten etwas mehr als zehn Millionen Euro, so Joost Serrarens, Leiter operatives Geschäft, Anfang Februar gegenüber DNN. Am 1. September war die Eröffnung geplant. Im Mai, als das Unternehmen die ersten Musterzimmer der Öffentlichkeit vorstellte, wurde der Termin noch mal bestätigt.

Doch der 1. September verstrich. Nun wurde auch der für kommende Woche anberaumte Presserundgang verschoben. „Anders als geplant sind wir noch nicht ganz so weit, Ihnen das Haus so zu zeigen, dass Ihre Erwartungen nicht enttäuscht werden“, so The Student Hotel. Man arbeite jedoch „mit großem Enthusiasmus daran, für die Stadt Dresden und ihre Besucher ein modernes Design-Hotel zu errichten. Ein Ort, der schon sehr bald als neuer Hotspot für Studenten und junge Touristen beliebt sein wird“, heißt es vom Unternehmen.

Anzeige

Das neue Student Hotel auf der Prager Straße in Dresden

Auf der Prager Straße in Dresden öffnet voraussichtlich im September The Student Hotel – das erste in Deutschland. Die gleichnamige niederländische Hotelgruppe nutzt das ehemalige Ibis-Hotel „Lilienstein“ für ein ungewöhnliches Hotelkonzept, dass es bisher in Deutschland noch nicht gab. Visualisierungen zeigen, wie das Hotel aussehen soll.

Bieten soll „The Student Hotel“ künftig 175 Studentenzimmer, 112 Hotelzimmer und 10 kleine Apartments. Ansprechen will das Unternehmen in erster Linie Studenten, vor allem aus dem Ausland, die sich im Hotel mehrere Monate oder auch ein Jahr einmieten können, um in der für sie neuen Stadt erst einmal Fuß zu fassen und sich zu vernetzen.

Es gibt Studierräume, drei Seminarräume, zeitlich flexible Arbeitsplätze in einem offen gestaltetem Büro, WLAN, Waschmaschinen- und Fitnessraum. Im Erdgeschoss entstehen Rezeption mit Bar, Restaurant sowie eine Gemeinschaftsküche für die Bewohner.

Die Einrichtung der Zimmer ist spartanisch und funktionell, die Möbel sind eigens für „The Student Hotel“ hergestellt.

Von cat.