Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Tausende Besucher zur Feuerwehrmesse Florian erwartet
Dresden Lokales Tausende Besucher zur Feuerwehrmesse Florian erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 11.10.2019
Keine Sorge, auf der Bahre liegt nur eine Puppe. Seit etwa einem halben Jahr übt die Dresdner Feuerwehr mit der lebensecht aussehenden Simbodies-Puppe. Gruppenführerin Monique Strubel und Max Baumann von der Firma Skillqube freut’s. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Es ist ein Bild des Grauens: Ein Mann liegt schwer verletzt auf einer Bahre, der rechte Fuß wurde ihm abgerissen, aus dem offenbar gebrochenen Unterarm ragt weiß ein Knochenstück hervor. Wer einen zweiten Blick wagt, erkennt: Es handelt sich um eine Puppe. Eine täuschend lebensechte Puppe, zumal sie noch Kunstblut verspritzen und über einen Lautsprecher Schmerzensschreie ausstoßen kann.

Erstmals ist der Klimawandel Thema

Seit etwa einem halben Jahr werden diese „Simbodies“ genannte Puppen in Dresden für die Ausbildung von Notfallsanitätern eingesetzt. „Da kann es nicht realistisch genug zugehen“, begründet Andreas Rümpel, der Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz. Bis Sonnabend ist die Puppe am Stand der Dresdner Feuerwehr auf der Messe Florian zu sehen.

Die Feuerwehrmesse kann auch bei ihrer 18. Auflage mit einer bunten Mischung aufwarten. Neben viel Blaulicht, neuer Technik und einem breiten Programm mit Fachvorträgen werden Vorführungen geboten. 17.000 Besucher wollten das im vergangenen Jahr sehen, ein erneuter Besucherrekord. In diesem Jahr könnte der nächste folgen, weil sich mit 270 Ausstellern auf 18.000 Quadratmetern auch so viele präsentieren wie noch nie.

Drei Tendenzen lassen sich aus dem Programm ablesen. Zum einen: Feuerwehr und Rettungskräfte müssen sich neu orientieren. So ist erstmals der Klimawandel Thema auf der Messe, weil vor allem Hochwasser, Starkregen und Waldbrände zunehmend Feuerwehrleute beschäftigen. Passend dazu präsentiert der Freistaat neue Fahrzeugtypen, die altgediente ersetzen. Dazu gehört einerseits ein Rüstwagen mit allerhand hydraulischer Technik, andererseits ein Tanklöschfahrzeug mit 4500 Liter Fassungsvermögen und Allradantrieb, der extra für den Vegetationsbrand angeschafft und bei den entsprechenden Einsatzzügen in Bautzen und Görlitz stationiert wird.

Auf der Suche nach Personal

Zweites großes Thema ist der Bereich neue Technik, wobei nicht nur neues Werkzeug für die Kameraden gemeint ist. Es geht dabei auch darum, wie mit dem technischen Wandel umzugehen ist. So beschäftigt sich ein Forum mit Themen wie dem Feuerwehreinsatz an Elektroautos oder dem Umgang mit Lithium-Ionen-Akkus, wenn sie in Brand geraten.

Das dritte große Thema ist die Ausbildung. „Fachkräfte werden bei allen Feuerwehren gesucht, die Ausbildung ist überall ein Thema“, sagt Andreas Rümpel. Auf der Floriansmesse ist deshalb nicht nur die Dresdner Feuerwehr, sondern auch die aus Hamburg, Essen und München präsent und spricht Interessenten an. „Es kommen ja hier nicht nur Besucher aus dem Dresdner Einzugsgebiet, sondern aus ganz Deutschland, Tschechien, Polen und der Schweiz“, begründet Ines Kurze, vom Messeausrichter Ortec.

Und auch der Freistaat sucht. Er hoffe, dass die Landesfeuerwehrschule bis Ende des Jahres 50 neue Ausbildungsplätze bekommt, verrät Andreas Hirth aus dem Innenministerium. „Dafür suchen wir jetzt noch Ausbilder“, sagt er. Die Erweiterung der Feuerwehrschule war nötig geworden, weil Dresden und andere Städte ihre Ausbildungskontingente erhöhen müssen, um Altersabgänge auszugleichen. Dresden liebäugelte wegen fehlender Kapazitäten schon damit, Brandmeister in eigener Regie auszubilden. „Das ist nicht nötig geworden, wir haben alle benötigten Plätze bekommen“, sagt Andreas Rümpel.

2020 pausiert die „Florian“

Neu im Programm ist die erste Fachtagung Rettungsdienst, die sich am Sonnabend mit verschiedenen Themen beschäftigt. Dazu gehören Lehren aus dem zweitägigen Stromausfall, den eine Baggerschaufel im Februar in Berlin-Köpenick ausgelöst hatte. Weitere Vorträge beschäftigen sich mit der Rettung ertrinkender Kinder oder dem Vorgehen bei einem Massenanfall von Verletzten – etwa durch einen großen Unfall oder einen Terrorakt.

Im Freigelände werden wieder viele Vorführungen und Übungen geboten. Dort ist erstmals auch ein Container zu sehen, in dem Schutzkleidung bis zu 1000 Grad Hitze ausgesetzt wird. Außerdem zeigen Rettungshunde ihr Können und es wird demonstriert, welchen Nutzen eine Drohne für die Feuerwehr haben kann. Zum 150-jährigen Bestehen des Landesfeuerwehrverbandes gibt es ein Forum, das sich mit Feuerwehrgeschichte befasst.

Im nächsten Jahr pausiert die Feuerwehrmesse Florian dann. Grund ist die alle fünf Jahre stattfindende Messe Interschutz in Hannover, mit der man nicht konkurrieren möchte.

Aus dem Programm

Vorführungen: Baumbiegesimulator Babisi, Freigelände, Fr. 10/11.30/12.30/14.30/16 Uhr; Sa. 10/11.30/12.30/14/16 Uhr

Katastrophenschutzübung, Freigelände, Fr. 13 Uhr; Sa. 13 Uhr

Einsatzübung, Freigelände, Fr./Sa. 13.45 Uhr

Vorführung RettungshundestaffelDresden, Freigelände, Sa. 11/15 Uhr

JubiläumskonzertBO112, Innenhof, Sa. 12.30 Uhr

Drohnen-Flugvorführung, Freigelände, Sa. 13-17 Uhr

VorführungThermo-Man“ (Freigelände) und VR-Einsatz-Simulation (Halle 3) an Fr. und Sa. ganztägig; Fitnesstest „Beste/r Löschi-Sportler/in“ (Via Mobile 3) am Sa. ganztägig

Auswirkungen des Klimawandels auf die Gefahrenabwehr, Erlweinsaal, Freitag, mit Anmeldung

Block 1: Blick aus der Wissenschaft, u.a. mit Fernerkundung im Katastrophenfall mit dem Erdbeobachtungsprogramm Copernicus (9.20 Uhr), Klimaänderung nun neue Klimaextreme in Mitteleuropa (10 Uhr)

Block 2: Wasser und Boden, u.a. mit Sachstandsbericht Hochwasserschutz in Sachsen seit 2002 (10.45 Uhr), Ermittlung der Starkregenrisiken im Stadtgebiet von Dresden (11.05 Uhr), Neues Hochwasserfrühwarnsystem des Landeshochwasserzentrums Sachsen (11.45 Uhr)

Block 3: Vegetationsbrandbekämpfung, u.a. mit Sachstandsbericht Waldsituation (13.20 Uhr), Bayrisches Konzept zur Waldbrandbekämpfung aus der Luft (13.40 Uhr)

Forum Feuerwehrhistorik, Gartensaal, Freitag, mit Anmeldung

u.a.: 11.10 Uhr: Die digitale Kollektion zur sächsischen Feuerwehrgeschichte in der SLUB; 11.40 Uhr: Feuerwehrhistorik und Traditionspflege bei der Feuerwehr Dresden; 12.10 Uhr: Die Feuerwehrausstellung der Technischen Sammlungen Dresden

1. Fachtagung Rettungsdienst in Dresden, Saal Hamburg 1, Sonnabend, mit Anmeldung

9.40 Uhr: Immobilisation beim Trauma – Was gibt es Neues?; 10.20 Uhr: Airway – Pro und Contra Larynxtubus; 11 Uhr: Heilkundliche Maßnahmen durch Notfallsanitäter;11.40 Uhr: Erstes Rettungsmittel bei einem Massenanfall von Verletzten;13.20 Uhr: Ertrinkungsunfall beim Kind; 14 Uhr: Gewalt gegen Einsatzkräfte;14.40 Uhr: Stromausfall – Auswirkungen auf den Rettungsdienst, Einsatzbericht aus Berlin

Eintritt: 8 Euro, Feuerwehrangehörige und alle Ehrenamtlichen im Bereich Katastrophenschutz bezahlen in Dienstkleidung 3 Euro

Von Uwe Hofmann

Skandal!, ruft die CDU. Die Sozialbürgermeisterin hat klammheimlich die Leistungen für die Asylbewerber erweitert. Kein Skandal, sondern Wissenslücken, meinen SPD und Linke. Die Fakten seien längst bekannt und auch debattiert worden.

11.10.2019

Petra Schöne steht mitten im Leben, als sie die Depression trifft. Die seelische Krise zwingt sie zum Anhalten. Wie es der Dresdnerin heute geht und ob sie die Depression überwunden hat, erzählte sie zum Tag der mentalen Gesundheit.

10.10.2019

1917 hat Karl Gjellerup den Literaturnobelpreis erhalten.Zwei Jahre später verstarb der dänische Schriftsteller in seiner Wahlheimat Dresden.

10.10.2019