Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Tag der offenen Tür bei der Parkeisenbahn
Dresden Lokales Tag der offenen Tür bei der Parkeisenbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 20.08.2018
Zum Tag der offenen Tür können Besucher hinter die Kulissen der Parkeisenbahn schauen. Quelle: PR/Alexander Kwas
Dresden

Großes Spektakel bei den kleinen Zügen: Die Dresdner Parkeisenbahn lädt am Wochenende zum traditionellen Tag der offenen Tür ein. Am Sonnabend und Sonntag können große und kleine Besucher jeweils in der Zeit zwischen 10 und 18 Uhr das Betriebsgelände am Bahnhof Zoo erkunden. Zugleich haben die Ei­senbahner ein abwechslungsreiches Un­terhaltungsprogramm auf die Beine ge­stellt.

Neugierige haben die Möglichkeit, einen Blick in den Lokschuppen der Parkeisenbahn zu werfen und können zudem all die technischen Einrichtungen in Au­genschein nehmen, die für den Fahrbetrieb unabdingbar sind. Auf den schmalen Gleisen werden an diesem Wochenende neben den Zügen auch ein Schienenmoped und Güterwagen unterwegs sein. Außerdem werden kostenlose Führungen über das Betriebsgelände und durch das Stellwerk angeboten.

Auf dem Betriebsgelände ist eine sogenannte Rillenbahn aufgebaut – ein Mo­dell, bei dem in Holz eingefräste Rillen den Verlauf der Gleise im Großen Garten darstellen und in denen kleine Klötze als Züge hin- und herbewegt werden können. So können Kinder auf spielerische Weise erfahren, wie der Betriebsablauf bei der Parkeisenbahn funktioniert. Vergnügen verspricht darüber hinaus ein historisches Dampfkarussell. Am Sonnabend werden am Bahnhof Zoo zudem Oldtimer-Traktoren präsentiert.

Die vier Züge der Parkeisenbahn werden an beiden Tagen jeweils im Abstand von zwölf bis 18 Minuten fahren. Pro Station kostet das Ticket ein Euro, ermäßigt 50 Cent. Die Rundfahrt ist für sechs Euro, ermäßigt drei Euro zu haben. Familienkarten werden für einen Erwachsenen und zwei Kinder für acht beziehungsweise für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder für 13 Euro angeboten.

Von seko

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend wollen sich auf der Cockerwiese bis zu 600 Anhänger der völkischen Identitären Bewegung treffen. Das benachbarte Museum hält dagegen – unter anderem mit freien Eintritt für die aktuelle Sonderausstellung über Rassismus.

20.08.2018

Zwei Tage lang soll eine Kunstinstallation vor dem Dresdner Kulturpalast Bibliotheksbesucher und interessierte Passanten unter dem Titel „Leseräume“ dazu anregen, sich mit Kunst und vor allem Literatur auseinanderzusetzen.

20.08.2018

Das Vorgehen der Polizei gegen ein ZDF-Reporterteam am Rande des Besuchs von Angela Merkel in Dresden zieht weitere Kreise. Der Deutsche Journalisten-Verband und die Deutsche Journalisten-Union kritisieren den Vorfall scharf und fordern eine„lückenlose Aufklärung“. Dresdens Polizeipräsident Horst Kretzschmar indes nimmt seine Beamten in Schutz.

20.08.2018