Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales TU Dresden zeigt sich von besonderer Seite
Dresden Lokales TU Dresden zeigt sich von besonderer Seite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 25.10.2016
Die OLED-Forschung gehört zu den spannenden Feldern der TU-Forschungen. Scannen sie das Bild und sehen sie die Präsentation der TU Dresden. Quelle: Foto: aus „Hochspannend – TU Dresden“
Dresden

Der aktuelle Imagefilm der Technischen Universität Dresden ist am Sonnabend in Leipzig mit dem Integrated TV & Video Association (ITVA) Award ausgezeichnet worden.

Der Clip mit dem Titel „Hochspannend – TU Dresden“ wurde bereits zum zweiten mal prämiert, nachdem er bereits beim 49. Annual WorldFest Houston International Film and Video Festival mit einem Remi Award in Gold geehrt wurde. Der im Jahr 2015 fertiggestellte Film zeigt das Spektrum in Lehre und Forschung an der TU.

Der Film ist sowohl in Englisch als auch in Deutsch und jeweils in einer Lang- und einer Kurzfassung produziert worden. In fünf Themengebieten, die stellvertretend für alle Bereiche der Universität stehen, beschreibt die TU, wie sie an der Lösung von globalen Probleme der Menschheit arbeitet.

Unter den Überschriften „Luft zum Atmen“, „Wasser zum Leben“, „Heilung für Kranke“, „Akzeptanz für Fortschritt“ und „Elektronik der Zukunft“ geben Wissenschaftler Einblick in ihre Arbeit. Die einzelnen Themengebiete werden gerahmt von der spanischen Geigerin Elina Rubio, die in der Hochspannungshalle der TU musiziert.

Seit der Premiere im Januar 2015 wurde der Film bei zahlreichen Gelegenheiten, Kongressen und Messen gezeigt, unter anderem auch bei den Filmnächten am Elbufer.

Von Sebastian Burkhardt

Vor 20 Jahren wurde der Dresdner Bücherhausdienst ins Leben gerufen, der Kranke, Hochbetagte oder Menschen mit Behinderungen zuhause mit Büchern und anderen Medien versorgt. Der Service wurde vergangene Woche mit dem Sächsischen Bürgerpreis im Bereich kulturell-geistliches Engagement ausgezeichnet.

25.10.2016
Lokales Wettbewerbssieger arbeitet an der Entwurfsplanung - Grünes Band für Dresdens Innenstadt: Promenadenring West kommt 2018

Die Arbeiten am sogenannten „Promenadenring West“ an der Marienstraße sollen 2018 beginnen. Das teilte jetzt Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage der DNN mit. Das Unternehmen, das den Wettbewerb zum Promenadenring gewonnen hatte, erarbeite gegenwärtig die Entwurfsplanung, so Jähnigen.

25.10.2016

Der Termin plan steht. Am zweiten Novemberwoche hat das letzte Stündchen geschlagen für die Fußgängerbrücke über die Albertstraße. Die Querungshilfe, die schon seit Mai vergangenen Jahres gesperrt ist, wird am 13. November demontiert

25.10.2016