Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Muskelaufbau im Computer: Team will Muskelfibrillen erforschen
Dresden Lokales Muskelaufbau im Computer: Team will Muskelfibrillen erforschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 13.06.2018
Archivbild: Hörsaalzentrum der TU Dresden Quelle: dpa
Dresden

Wissenschaftler der Technischen Universität Dresden wollen gemeinsam mit Kollegen aus Marseille und Cambridge bei Boston (Harvard University) das Innere von Muskelzellen erforschen. Konkret geht es um die Entstehung der sogenannten Myofibrillen, teilte die Universität mit. Jede Bewegung verlangt die koordinierte Kontraktion von Muskeln. Das ist aber nur möglich, wenn sich in jeder Muskelzelle Myofibrillen gleichzeitig zusammenziehen.

„Wenn die Funktion dieser Myofibrillen gestört ist, hat dies schwerwiegende Krankheiten wie Muskelschwäche zur Folge“, hieß es. Trotz der medizinischen Bedeutung der Myofibrillen verstehe man bisher noch nicht, wie diese komplizierten Kraftmaschinen im Körper zusammengebaut werden. Nun wolle man erkunden, wie sich die einzelnen Bausteine der Myofibrillen während der Embryonalentwicklung und bei Heilungsprozessen zum Beispiel nach Sportverletzungen anordnen.

Das Programm Human Frontier Science Program hat den Forschungsauftrag erteilt und stellt dafür binnen drei Jahren rund 850 000 Euro bereit. Von deutscher Seite ist ein Team um den Physiker Benjamin Friedrich vom Exzellenzcluster Center for Advancing Electronics Dresden (CFAED) beteiligt. Es soll Bildverarbeitungs- und Analysealgorithmen entwickeln. Es gehe darum, physikalische Konzepte aus anderen Gebieten anzuwenden, um biologische Prozesse zu verstehen, sagte Friedrich.

dpa

Kein Public Viewing am Königsufer, keine städtische Veranstaltung und die Anmeldung für den Altmarkt zurückgezogen: Wo also gibt es überhaupt Public Viewing? Zahlreiche Kneipen und Restaurants lassen nebenher den Fernseher laufen. Aber auch wer nach der großen Leinwand sucht, wird fündig. Wir zeigen, wo.

15.06.2018

Picknicken mitten in der Innenstadt? Das ist am 19. Juni gar kein Problem, denn dann is(s)t Dresden wieder bunt. Neben vielen verschiedenen Leckereien wird es auch ein kulturelles Programm geben. Vor allem für einen Prohliser Musikverein ist das ein ganz besonderer Tag.

13.06.2018

Kein Public Viewing am Königsufer, keine städtische Veranstaltung und die Anmeldung für den Altmarkt zurückgezogen: Wo also gibt es überhaupt Public Viewing? Zahlreiche Kneipen und Restaurants lassen nebenher den Fernseher laufen. Aber auch wer nach der großen Leinwand sucht, wird fündig. Wir zeigen, wo.

13.06.2018