Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Sturmtief „Sabine“ im Anmarsch – Unwetterwarnung auch in Dresden
Dresden Lokales Sturmtief „Sabine“ im Anmarsch – Unwetterwarnung auch in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 09.02.2020
Ab Sonntag 18 Uhr ist in Dresden mit orkanartigen Böen zu rechnen. Quelle: Thomas Warnack/dpa
Anzeige
Dresden

Sturmtief Sabine nähert sich unaufhaltsam. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat nun auch für Dresden eine amtliche Unwetterwarnung ausgesprochen. Ab Sonntag 18 Uhr bis voraussichtlich Montag 8 Uhr ist demnach mit orkanartigen Böen zwischen 100 und 115 km/h zu rechnen. In Schauernähe können auch Orkanböen mit bis zu 120 km/h auftreten. Weitere unwetterartige Erscheinungen seien bis in den Dienstag hinein wahrscheinlich.

Besser drinnen bleiben

Winde dieser Stärke können Bäume entwurzeln und Dächer beschädigen. Auch herabstürzende Äste und Dachzielen stellen eine Gefahrenquelle dar. Wer kann, sollte sich nicht im Freien aufhalten.

Anzeige

Die Deutsche Bahn rät bereits jetzt Fahrgästen, zwischen Sonntag und Dienstag geplante Fahrten wenn möglich zu verschieben. Wer dennoch losfährt, sollte seine Verbindung vorher prüfen. Auf der Flugtafel des Dresdner Airports sind bereits einige gestrichene Verbindungen zu finden. So fallen am Sonntagabend die Eurowingsflüge von und nach Stuttgart, Düsseldorf und Köln-Bonn sowie die Lufthansa-Verbindung nach München weg.

In einigen Städten wie Köln, Aachen und Gelsenkirchen fällt der Unterricht am Montag aus. In Dresden werden die Schulen nach aktuellem Stand (Sonntag 12 Uhr) regulär öffnen.

Lesen Sie auch:

Wird’s so schlimm wie bei Kyrill? Ab Sonntag schwerer Sturm in Sachsen

Liveblog: Bundesliga-Partie abgesagt, Fährverkehr eingestellt, Störungen bei der Bahn ab Mittag

Von fkä