Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Striezelmarkt ist eröffnet
Dresden Lokales Striezelmarkt ist eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 28.11.2018
Das Herrnhuter Sternenmädchen genehmigt sich ein Stück Stollen. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Das Licht ist angestellt, die Pyramide dreht sich, der Glühwein dampft und duftet – der 584. Striezelmarkt ist eröffnet. Dresdens Oberbürgermeister schnitt am Mittwoch, 28. November, nach dem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche auf der Geschichtenbühne des Striezelmarktes den 2018 mm langen Dresdner Christstollen an.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert schneidet den Stollen an. Quelle: Dietrich Flechtner

Auch das Herrnhuter Sternenmädchen – gespielt von Linda Jung – genehmigte sich bei der öffentlichen Stollenverkostung ein kleines Stück. Schließlich liegen vor ihr und allen anderen Mitwirkenden am umfangreichen und vielfältigen Weihnachtsmarktprogramm vier anstrengende Wochen. Täglich sind die Traditionsfiguren des Dresdner Striezelmarktes – zu denen nicht nur Weihnachtsmann und Pflaumentoffel, sondern viele andere mehr gehören – auf der Geschichtenbühne zu erleben.

Bis zum 24. Dezember warten auf dem ältesten beurkundeten Weihnachtsmarkt Deutschlands rund 230 Händler auf Besucher. Absoluter Höhepunkt ist am 8. Dezember das 25. Dresdner Stollenfest mit Riesenstriezel und Festumzug durch die Innenstadt.

Von cat.

Lokales So war das Weihnachtskonzert in Dresden - Kelly-Family 2.0

Irische Volksmusikklänge mischten sich am 27. November in der Messe Dresden mit traditionellen Weihnachtsliedern – denn Angelo Kelly feierte dort mit seiner Familie Tourneeauftakt für ihr weihnachtliches Programm „Irish Christmas“. Aber es war nicht nur ruhig und besinnlich – einen Eindruck des Abends gibt es hier.

28.11.2018

Die Balletttänzer der Semperoper dürfen auf einen großen Erfolg hoffen: Sie wurden für die britischen National Dance Awards 2018 nominiert.

28.11.2018

Das Festspielhaus Hellerau benötigt zusätzliche Gelder für Bauarbeiten. Der Dresdner Finanzausschuss soll die Mittel jetzt freigeben.

28.11.2018