Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Startschuss für die Straßenkreuzer: 8. US Car Convention in Dresden hat begonnen
Dresden Lokales Startschuss für die Straßenkreuzer: 8. US Car Convention in Dresden hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 13.07.2018
Torsten Schulz aus Dresden mit seinem Cadillac Cabrio Serie 62 von 1957.
Torsten Schulz aus Dresden mit seinem Cadillac Cabrio Serie 62 von 1957. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Burger vom Grill, Pettycoats und Ami-Schlitten: Bei strahlendem Sonnenschein feierten tausende Autofans am Freitagnachmittag den Auftakt der 8. US Car Convention in der Flutrinne. Rund 16 000 Besucher werden beim dreitägigen Festival erwartet, einige reisten sogar aus Schweden an.

Das Orga-Team hofft, dass wieder über 1 500 amerikanische Fahrzeuge am Wochenende in die Flutrinne rollen. Doch nicht nur Sportwagen, Straßenkreuzer, Pick-ups oder Coupés der Marken Chevrolet, Cadillac, Chrysler und Co. fuhren auf das Festgelände, auch mehrere Harleys, US-Streifenwagen und ein gelber „School Bus“ parkten auf dem Rasen im Ostragehege.

Hier gibt’s einige der Ami-Schlitten und ihre stolzen Besitzer zu sehen.

Das große Klassentreffen der Autofans findet seit 2010 jährlich in Dresden statt. Die Convention bietet seither einen Programmmix aus Musik, Unterhaltung und Auto-Show. Als Höhepunkt gilt der „Show & Shine Contest“, bei dem die schönsten Fahrzeuge prämiert werden. Der Wettbewerb findet am Sonnabend um 18 Uhr auf der Hauptbühne statt. Ein weiteres Highlight ist die „Sunday City Cruise“, die gemeinsame Ausfahrt am Sonntag. Auf einer Gesamtlänge von 36 Kilometern fährt die US-Car-Kolonne am Sonntag von Dresden nach Radebeul und wieder zurück.

Tageskarten für die US Car Convention kosten 10 Euro, das Wochenendticket ist für 15 Euro an der Tageskasse erhältlich.

Von Junes Semmoudi

Lokales Spitzenreiter unter 14 Großstädten - Günstig Parken in Dresden
13.07.2018