Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Dresden seit 30 Jahren
Dresden Lokales Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Dresden seit 30 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 13.12.2017
Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert trafen sich anlässlich des Jubiläums im Oktober in Hamburg. Quelle: Archiv (Frank Berno Timm)
Dresden

Donnerstag vor 30 Jahren setzten Dresden und Hamburg ein Zeichen für deutsch-deutsches Zusammenwachsen. Seit der Unterzeichnung der Vereinbarung am 14. Dezember 1987 in der BRD sind die beiden Elbemetropolen nun schon Partnerstädte. Zu diesem Jubiläum lädt die Stadtverwaltung am Donnerstag alle Dresdner ein, ihre Lieblingsmomente und -erinnerungen zur Partnerschaft mit Hamburg auf Facebook unter der Adresse www.facebook.com/stadt.dresden zu teilen.

Ursprünglich sollte die Zusammenarbeit die Sanierung der verschmutzten Elbe sowie Begegnungen auf offizieller Ebene umfassen. Doch schon in der Zeit vor der Wende wuchsen die Partnerstädte immer weiter zusammen. Beispielsweise ermöglichten 1989 Sonderzüge, dass etwa 2 000 Dresdnern und Hamburgern jeweils ein Wochenende bei Gastfamilien in der Partnerstadt verbringen konnten.

Immer wieder, so betont die Stadtverwaltung, konnte man sich auf die Hilfe aus der Partnerstadt im Norden verlassen. Nicht nur bei der Aufbau der Verwaltung nach der Wende, sondern auch bei den Elbe-Hochwassern 2002 und 2013, als die Hamburger Feuerwehr tatkräftig bei der Katastrophenbewältigung mitwirkte.

Heute gibt es vor allem viele gemeinsame künstlerische und sportliche Projekte. Ein Highlight im Jubiläumsjahr ist die Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen DresdenCarl Lohse. Expressionist“, die am Donnerstag eröffnet wird. Die Ausstellung wurde gemeinsam mit dem Ernst Barlach Haus Hamburg konzipiert und vereint erstmals in diesem Umfang Gemälde aus bedeutenden öffentlichen und privaten Sammlungen.

Von dnn

Die Stadtverwaltung möchte laut eigener Aussage etwas zum Frieden unter dem Weihnachtsbaum beitragen. Deshalb teilte das Ordnungsamt mit, von Freitag an bis zum 2. Januar keine Briefe mit Verwarnungen, Anhörungen oder Bußgeld- und Kostenbescheiden zu versenden.

13.12.2017

Die Bauarbeiten zur Sanierung der 47 Grundschule in Strehlen beginnen noch in dieser Woche. Das teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. In den kommenden zwei Jahren soll ein Erweiterungsbau für die vorhandene Sporthalle entstehen.

13.12.2017

Die Seenotretter von „Mission Lifeline“ haben vor Gericht einen Erfolg gegen die „Identitäre Bewegung“ gefeiert. Nach einem Beschluss des Dresdner Landgerichtes darf die fremdenfeindliche Bewegung, die auch vom Verfassungsschutz beobachtet wird, die Dresdner unter anderem nicht mehr als Schlepperorganisation bezeichnen.

13.12.2017