Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stadt Dresden verlängert mit Carsharing-Anbieter
Dresden Lokales

Stadt Dresden verlängert mit Carsharing-Anbieter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 23.09.2020
Die Stadt Dresden bietet seinen Mitarbeitern Carsharing an. Quelle: dpa/Jan Woitas
Anzeige
Dresden

Die Stadtverwaltung Dresden verlängert zum zweiten Mal ihren Nutzungsvertrag mit der Firma Teilauto. Dadurch können Angestellte der Stadt die kommenden vier Jahre weiter den Carsharing-Service aus Mitteldeutschland nutzen. Das soll stadteigene Autos einsparen helfen und dafür sorgen, dass die Nachfrage nach Fahrzeugen stets an die aktuelle Auslastung angepasst ist.

200 Leihstationen in der Stadt

Anzeige

Durch Carsharing würden unnötige Kosten entfallen, die entstehen, wenn Fahrzeuge ungenutzt herumstehen, meint Finanzbürgermeister Peter Lames (SPD). Zugleich seien die Autos der Teilauto-Flotte flexibel nutzbar.

Beim organisierten Autoteilen zahlen Nutzer nur die tatsächlich anfallenden Fahrten und können so enorm Geld einsparen. Zudem belasten weniger Fahrzeuge die Innenstadt, weil sich mehrere Nutzer in ein Auto teilen. Neben Privatpersonen entdecken immer mehr Firmen diesen Vorteil für sich, heißt es.

Lesen Sie auch: Warum trotz Corona immer mehr Dresdner auf Carsharing abfahren

Mit einer Kundenkarte oder App können Nutzer an etwa 200 Stationen in der Stadt ein Gefährt aus acht verschiedenen Fahrzeugklassen wählen und ausleihen.

Von DNN