Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Sport- und Freizeitzentrum in der Harkortstraße
Dresden Lokales Sport- und Freizeitzentrum in der Harkortstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 12.12.2017
Auf dem Bahngelände könnte ein Sport- und Freizeitzentrum entstehen. Quelle: PR
Anzeige
Dresden

Standort für eine Schwimmhalle, innerstädtischer Grünzug mit Radweg oder Gewerbegebiet: Für das Bahngelände an der Harkortstraße in Pieschen gibt es mehrere Ideen. Torsten Schulze, Sportpolitiker der Grünen im Stadtrat, bringt gegenüber DNN eine neue Nutzungsvariante ins Gespräch: „Der Verein Motor Mickten hat ein Konzept für ein Sport- und Freizeitzentrum entwickelt, das ich für sehr interessant halte.“

Laut Schulze fallen 1,5 Hektar der sechs Hektar umfassenden Fläche für eine Nutzung weg, da diese für Ausgleichsmaßnahmen vorgesehen seien. Damit werde das Areal für Gewerbeflächen weniger interessant. Für eine Nutzungsvariante mit hoher Besucherfrequenz dagegen schon – das Gelände ist verkehrstechnisch bestens angebunden. In dem Sport- und Freizeitzentrum könnten Plätze entstehen für diverse Ballsportarten, für Turnen und Akrobatik, aber auch Fitness und Wellness. Abgerundet werden könnte dies mit Gesundheitsangeboten, so der Stadtrat.

Auch eine kleinere Schwimmhalle mit 25-Meter-Bahn könne in dem Komplex ebenso errichtet werden wie eine Kletterhalle, dazu soll es Angebote für Behindertensportler geben. Der Verein sucht laut Schulze Partner für seine Idee, mit der sowohl der Vereinssport als auch öffentliche Angebote befördert werden würden. „Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass die Verwaltung zunächst keine Gewerbeflächen auf dem Standort plant, sondern der Sportverein die Möglichkeit erhält, seine Ideen zu vertiefen“, erklärt der Stadtrat.

Das Gelände befindet sich im Besitz der Deutschen Bahn, die es als Lagerfläche für Baustoffe nutzt. Bisher hat das Unternehmen öffentlich noch keine Verkaufsabsicht geäußert. Da sich das Grundstück zwischen zwei Bahntrassen befindet, ist es für anderweitige Nutzungen wie Wohnen nicht geeignet, so die Verwaltung. Im Flächennutzungsplan sind Gewerbeflächen ausgewiesen, es soll aber eine Nutzungsmischung geprüft werden.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Lokales 1500. Mitglied in bundesweitem Unternehmernetzwerk - Dresdner Firma Theegarten-Pactec sucht Fachleute auch unter Flüchtlingen
12.12.2017
Lokales Bewirtschaftungskosten senken - Größere Papierkörbe in der Innenstadt
12.12.2017
12.12.2017