Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Spendenrekord schon vor Beginn: Die Dresdner Hope-Gala geht in die 14. Runde
Dresden Lokales Spendenrekord schon vor Beginn: Die Dresdner Hope-Gala geht in die 14. Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 18.09.2019
Clown Correggio, Initiatorin Viola Klein, und Schauspieler Philipp Richter (v.l.) sind bei der 14. Hope-Gala im Schauspielhaus anzutreffen.
Clown Correggio, Initiatorin Viola Klein, und Schauspieler Philipp Richter (v.l.) sind bei der 14. Hope-Gala im Schauspielhaus anzutreffen. Quelle: D. Flechtner
Anzeige
Dresden

Mit einem abwechslungsreichen Programm geht die diesjährige Hope-Gala in die 14. Runde. Im Rahmen der Benefizveranstaltung werden Spenden für das Kinderprojekt Hope Cape Town gesammelt. In den vergangenen 13 Jahren sind dafür insgesamt schon rund 1,5 Millionen Euro zusammengekommen.

In diesem Jahr stellt die Hope-Gala einen Rekord auf, bevor sie überhaupt begonnen hat: Schon jetzt sind 40 000 Euro im Spendentopf für das Kinderprojekt. Am 16. November soll der Betrag im Schauspielhaus weiter in die Höhe getrieben werden. Dafür hat das Team um Hope-Gala-Initiatorin Viola Klein ein neues Programm auf die Beine gestellt.

„Von Klassik bis Rock“

Dem bisherigen Motto „Von Klassik bis Rock“ bleiben die Veranstalter treu. So sorgt Countertenor Nils Wanderer für die ersten klassischen Momente des Abends. Schauspieler Philipp Richter bringt eine neue Nuance ins Programm und liest die Geschichte vom „Wunderland“ vor. Diese wurde vom Künstler Marian Kretschmer illustriert und beide haben eine Sonderedition des Buches zugunsten von Hope Cape Town herausgebracht.

Auch der 30. Jahrestag des Mauerfalls wird bei der diesjährigen Hope-Gala eine Rolle spielen. Dafür haben die Veranstalter die Musiker von „Ostrock meets Classics“ eingeladen, die Klassiker aus der Ostrockgeschichte zum Besten geben werden. Beim Titel „Alt wie ein Baum“ wird „Quaster“ von den Puhdys persönlich mitspielen.

Matthias Killing und Karen Heinrichs moderieren

Für den neuzeitlichen Touch im Musikprogramm sorgen Sängerin Alina sowie die diesjährigen Siegerinnen von „The Voice Kids“, Mimi und Josephina. Das Popduo Orange Blue durfte bereits einen Song für Walt Disney schreiben und wird auf der Bühne der Hope-Gala als besonderer Höhepunkt zugegen sein.

Moderiert wird der Abend von Matthias Killing und Karen Heinrichs vom Sat.1 Frühstücksfernsehen. Die After Show Party soll dieses Jahr im Erlwein Capitol im Ostrapark stattfinden. Karten gibt es ab 125 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Preise staffeln sich bis 280 Euro, inklusive After Show Party.

www.hopegala.de

Von Lisa-Marie Leuteritz