Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Schlosspark Pillnitz verwandelt sich in einen „Christmas Garden“
Dresden Lokales Schlosspark Pillnitz verwandelt sich in einen „Christmas Garden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 22.10.2018
Pillnitz soll sich in eine festlich illuminierte Winter-Weihnachtslandschaft verwandeln. Quelle: Christmas Garden Deutschland GmbH
Dresden

Damit das Sommer- und Lustschloss samt Park in Pillnitz auch im Winter ein Anziehungspunkt ist, startet der Schlösserbetrieb in diesem Jahr ein neues Projekt. Aufwändig illuminiert und mit verschiedenen Lichtinstallationen in Szene gesetzt sollen Pillnitzbesucher die wunderschöne historische Gartenanlage sowie Berg-, Wasser- und Neues Palais auf eine ganz neue Weise entdecken.

„Christmas Garden“ nennt sich das Projekt. Premiere hatte es 2014 im Botanischen Garten in Kew, einem Stadtteil Londons. „Weil wir in London sehr präsent sind, hatte man uns 2013 angesprochen, ein Konzept mitzuentwickeln, um den Garten auch in der dunklen Jahreszeit für das Publikum attraktiv zu machen“, erzählt Christian Diekmann, Vorstand der Deutschen Entertainment AG und Geschäftsführer der Christmas Garden Deutschland GmbH mit Sitz in Berlin.

Locken mit Christmas Garden im Winter nach Pillnitz: Christian Diekmann, Sybille Gräfe, Dr. Christian Striefler und Andreas Boehle (v.l.) Quelle: Anja Schneider

Gleich im ersten Jahr kamen über 100 000 Besucher nach Kew. Mittlerweile ist das Konzept so erfolgreich, dass es auch an anderen Standorten umgesetzt wird. Deutschlandpremiere war 2016 im Botanischen Garten in Berlin Dahlem. Dieses Jahr soll nun also auch in Dresden-Pillnitz ein „Christmas Garden“ zu einem illuminierten Winterspaziergang einladen. Projektpartner ist die Hans Boehlke Elektroinstallationen GmbH aus Brandenburg.

Es gibt offensichtlich Elemente wie den Adventskalender, den man auch an anderen Christmas-Garden-Standorten findet. Dennoch sei das Pillnitzer Event einmalig. Nicht nur wegen der Kulisse, sondern weil auch auf Besonderheiten, die Schloss und Park schon hinsichtlich ihrer Geschichte bieten, Bezug genommen werde.

Der Park wird festlich illuminiert. Quelle: Sven Bayer

„An den Englischen Pavillon zum Beispiel werden Schmetterlinge projiziert. Denn Friedrich August der Gerechte war einst ein leidenschaftlicher Schmetterlingssammler. Und deswegen ist das Obergeschoss des Englischen Pavillons mit allen Schmetterlings-Entwicklungsstadien ausgemalt“, erklärt Sybille Gräfe, die Leiterin von Schloss und Park Pillnitz. Auch die Kamelie, die Tritonengondel und vieles andere mehr werde mit Licht besonders in Szene gesetzt.

Die Londonerin Oonagh Simms mit ihren Marshmallowist-Kreationen. Quelle: Anja Schneider

Zudem locken mehrere kulinarische Angebote. So kann man am offenen Feuer besondere Gourmet-Marshmallows eines britischen Produzenten grillen und verspeisen.

Etwa zwei Kilometer lang ist der illuminierte Traumpfad, der vom Lustgarten aus durch den Park von Schloss Pillnitz führt. Ziel ist, dass die Besucher entspannt schlendern, zur Ruhe kommen, romantische Momente genießen und tolle Fotos schießen können.

Impressionen von Christmas Garden Deutschland

Damit das auch wirklich funktioniert und nicht Besuchermassen eng aneinander gedrückt die Wege entlangwalzen, werden mit dem Verkauf der Eintrittskarten Zeitfenster für den Einlass in den Christmas Garden festgelegt. Auch wenn jeder so lange im Park lustwandeln kann wie er möchte, könne man mit dem gestaffelten Eintritt den Besucherstrom besser steuern, so die Erfahrung von Diekmann.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten: 15. November 2018 bis zum 6. Januar 2019, täglich von 16.30 Uhr bis 22 Uhr geöffnet (außer 24. und 31. Dezember). Letzter Einlass ist 21.15 Uhr.

Eintrittspreise: Die Preise sind abhängig von den Wochentagen und Zeitfenstern: Normalpreis zwischen 15 € (Mo.-Do.) und 17 € (Fr./Sa./So.); für Kinder von 6 bis 14 J. zwischen 12,50 und 14,50 €; ab 18.30 Uhr Ermäßigungstarif für Senioren und Studenten zwischen 12,50 und 14,50 €; Familientarife zwischen 42 und 48 €

Am 14. November - einen Tag vor dem Veranstaltungsbeginn - findet eine „Preview“ statt. Tickets kosten an diesem Tag nur die Hälfte.

Auf Eintrittskarten, die direkt im Besucherzentrum Alte Wache in Pillnitz erworben werden, erhalten Inhaber der schlösserlandKARTE ab sofort 10% Rabatt.

Zeitfenster-Tickets sind im Besucherzentrum „Alte Wache“ in Pillnitz, online unter http://www.myticket.de/christmas-garden-dresden-tickets-818.html und unter 01806 - 777 111 (0,20 EUR/ Anruf aus dem dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für Familien gibt es rabattierte Ticketangebote.

Weitere Infos unter: www.christmas-garden.de und www.schlosspillnitz.de

Von Catrin Steinbach

Vor gut vier Wochen war ein Papagei aus seiner Voliere ausgebüxt. Bislang zieht es das Ara-Weibchen aber nicht zurück in den Dresdner Zoo.

16.10.2018

Buntes Laub in den Wäldern und mystische Sonnenaufgänge: Der goldene Oktober verwandelt Dresden und die Region in ein Fotoparadies. Zahlreiche DNN-Leser haben auf den Auslöser gedrückt – ihre Bilder zeigen wir in einer großen Galerie.

16.10.2018

Im Rahmen des stadtweiten Kunstprojektes „Tote in die Stadt“ sollen Grabsteine als Postkarten an Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren erinnern. Ziel ist es, Dresdner auf das fast vergessene Ereignis aufmerksam zu machen. Bis zum 31. Oktober liegen die Postkarten mit den Geburts- und Sterbedaten sowie Namen gefallener Soldaten aus.

16.10.2018