Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Schauspieler lassen literweise Blut
Dresden Lokales Schauspieler lassen literweise Blut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 09.09.2015
Seymour-Darsteller Marcus Günzel päppelt im Stück "Der kleine Horrorladen" seine Pflanze mit dem Blut von Kunden auf. Gestern ließ er Schwester Kerstin an seine eigenen Adern. Quelle: Christian Juppe

Viele Dresdner nahmen das Angebot in Anspruch, in dieser ungewohnt kreativ und künstlerisch aufgeladenen Atmosphäre einen halben Liter ihres eigenen Blutes zu lassen und damit etwas Gutes zu tun.

Den Anlass für die sehr ungewöhnliche Aktion liefert die aktuelle Produktion der Staatsoperette "Der kleine Horrorladen". Das 1986 durch eine Verfilmung mit Rick Moranis und Bill Murray bekannt gewordene Stück spielt im Blumengeschäft von Seymour, das mittels einer sonderbaren Pflanze - Audrey Zwo - zahlreiche Schaulustige und damit auch Kunden anzieht. Als die Pflanze droht zu verdorren, entdeckt der schüchterne Ladenbesitzer, dass menschliches Blut das Gewächs wieder aufpäppelt und das große Morden beginnt. Schlussendlich gelingt es Seymour, dem Treiben der teuflischen Pflanze ein Ende zu setzen.

Wie im Musical mussten gestern auch der Seymour-Darsteller Marcus Günzel und Bryan Rothfuss alias Zahnarzt Orin, der sadistische Gegenspieler von Seymour, einen Teil ihres Blutes abgeben. Beide kamen mit dem Leben davon und leisteten, wie auch die übrigen Spender, einen wichtigen Beitrag zur Versorgung mit Blutkonserven.

"Wir rechnen damit, dass der Winter doch noch kommt und viele Spender krank werden. Darüber hinaus stehen uns die Winterferien bevor. Um einen Versorgungsengpass zu verhindern, versuchen wir gezielt mit solchen Sonderaktionen neue Spender zu gewinnen. Wir danken der Staatsoperette, dass sie uns diese große Aufmerksamkeit beschert", sagt Kerstin Schweiger vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 21.01.2014

Hauke Heuer

Ein elektronisches Opernarchiv, ein "Internetarchiv der Stimmen" mit Gesängen von alten Schellack-Platten und ein fotografisches Netzfenster, das einen Blick 100 Jahre zurück bis in den I.

09.09.2015

Die Landeshauptstadt Dresden wird nicht weiter versuchen, im "Verkehrsverbund Oberelbe" (VVO) gegen den Willen der Landkreise ein ermäßigtes verbundweites Sozialticket für Arme durchzusetzen, indem sie - wie bisher erfolglos geschehen - Tariferhöhungen im Verbund zu blockieren versucht.

09.09.2015

Mit einem neuen Aussteller-Rekord findet vom Freitag bis zum Sonntag die 16. Auflage der Berfufsmesse "KarriereStart" in der Messe Dresden statt. Neben praxisnahen Vorführungen und einem umfangreichen Angebot für Existenzgründer sollen auch Migranten besonders betreut werden.

09.09.2015